Alle Kategorien
Suche

Wenn man von einer Person träumt - was bedeutet das?

Wenn man von einer Person träumt - Hilfreiches1:49
Video von Jojo Hansen1:49

In der Nacht dominiert Ihr Unterbewusstsein. Sie sehen Menschen und verarbeiten Gefühle. Doch was bedeutet es, wenn man von einer Person träumt?

Wissenswertes- Warum träumt man?

"Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind, als es scheint.", sagte Friedrich Hebbel. Doch was passiert beim Träumen und warum gibt es Träume?

"Traum" leitet sich aus dem Wort "draugma" ab und bedeutet "Trugbild". Träumer erleben eine andere Wirklichkeit. Orte, Zeiten und Personen verändern sich und wirken bizarr. Erst beim Aufwachen stellen Sie fest, dass Sie geträumt haben. 

Im Traum verarbeitet Ihr Gehirn Erlebtes und mischt alte und neue Informationen. Es handelt sich um komplizierte neurobiologische Abläufe, die bis heute nicht eindeutig geklärt sind, da man Träume nicht beobachten kann.

Die Physiologen Kleitmann und Dement haben in den 50er Jahren zur Untersuchung von Träumen eine Klinik eröffnet. Mithilfe eines EEGs (Elektroenzephalogramm) zeichneten sie bereits damals die Gehirnströme während des Schlafes auf. Kleitmann nutzte das EEG, um Schlafphasen zu definieren.

Die Forscher nannten diese Phasen REM-Phasen. Während der REM-Phasen haben sich die Augen der Probanden schneller bewegt, der Pulsschlage hat sich erhöht und das Atmen war unregelmäßig. Auch ein vermehrter Sauerstoffverbrauch im Gehirn wurde während der REM-Phasen festgestellt. Sie kamen zum Ergebnis, dass Personen in diesem Stadium träumten.

Träume werden von Erlebnissen, Geräuschen und Empfindungen wie Harndrang beeinflusst. Wer hat nicht schon von einem Wecker geträumt, der Sie im Traum weckt? Letztendlich verschlafen Sie, weil der reale Wecker für Sie in diesem Moment nicht real war.

Der Traum hat ein wichtige Funktion: Er hilft Ihnen dabei, Ihr psychisches Gleichgewicht zu erhalten. Physiologisch betrachtet träumen Menschen alle 90 Minuten. Diese Periode wirkt sich auf Ihre Körpertemperatur aus. Sie sinkt und steigt, je nach Schlafphase.

Von lebenden Personen träumen

In Ihren Träumen taucht seit einigen Nächten immer derselbe Mensch auf? Sie fragen sich langsam, was es bedeutet, wenn man immer von einer Person träumt? Natürlich gibt es zahlreiche Traumdeuter, die Ihnen wahrscheinlich irgendetwas vom Wolf erzählen. Es gibt sogar den Aberglauben, dass dieser Mensch Sie vermisst und Sie deshalb von ihm träumen. Das ist Humbug.

Wahrscheinlich beschäftigt Sie der Mensch besonders. Vielleicht hat er Sie beeindruckt. Vielleicht haben Sie etwas mit ihm in den letzten Tagen erlebt, das Sie noch im Schlaf beschäftigt. Vielleicht sind Sie in ihn/sie verliebt oder Sie hassen diesen Menschen.

Träume geben Informationen aus Ihrem Unterbewusstsein wieder. Träumer sehen und fühlen anders, als im Wachzustand. Ihnen begegnen lebende Personen in der Nacht, weil sie Teil Ihrer Gedanken sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit dem Menschen Kontakt halten oder ihn nur flüchtig kennen.

Entscheidend sind die Gefühle und Erfahrungen, die Sie gegenüber der Person entwickeln. Bewusst nehmen Sie das teilweise nicht wahr. Allerdings speichert Ihr Unterbewusstsein diese Informationen ab. In der Nacht verarbeit Ihr Gehirn das Erlebte.

Angst, Konflikte, Freude oder andere Gefühle verarbeiten Sie im Traum. Erinnern Sie sich an das Erlebte, wenn Sie aufwachen? Nutzen Sie Ihre Träume und fragen Sie sich, was sie bedeuten. Liegt ein Streit zugrunde und wollen Sie diesen beenden? Oder macht Ihnen eine bestimmte Person Angst? 

Träume vom Tod- Was steckt dahinter?

Träumt man vom Sterben oder bereits verstorbenen Personen, steckt ein wichtiger Prozess dahinter. Zunächst stellt der Tod im Traum einen inneren Konflikt dar. Sie hegen Wut gegen eine bestimmte Person? Im Traum "stirbt" diese Wut.

Auch Erkrankte träumen manchmal vom Tod. Vor allem, wenn sie unheilbar krank sind. Negative Gefühle und Angst, die sie mit der Krankheit verbinden, verarbeiten sie im Traum. Das Unterbewusstsein bereitet sie auf den bevorstehenden Prozess vor.

Träumt man von einem verstorbenen Menschen, steht der Verlust dieser Person im Raum. Wenn Sie einen geliebten Menschen verlieren, sind Träume (mit dieser Person) in den folgenden Wochen und Monaten häufiger. Sie verarbeiten den Schmerz, den Sie mit dem Tod verbinden.

Fragen Sie sich im Wachzustand, wer Ihnen im Traum erscheint, wie nahe Ihnen der Verstorbene stand und was Sie mit ihm im Traum erlebten. 

Mit Träumen arbeiten

Träume spiegeln Ihre unbewussten Gefühle wieder. Sie erleben Orte und Zeiten anders und verzerrt. Im Traum mischen sich bekannte und neue Informationen. Jeder Mensch träumt, auch wenn er sich nicht erinnert. Um das Erinnern zu schulen, sind Tagebücher sinnvoll. Es reicht, wenn Sie Ihren Traum kurz zusammenfassen (auch wenn es nur Teile sind). Verwenden Sie Ihre Notizen zur Traumdeutung. Dabei geht es nicht um den Blick in die Zukunft, sondern um das Verarbeiten Ihrer unbewussten Gefühle.

Vor allem, wenn Sie von einer bestimmten Person träumen, fragen Sie sich nach dem Grund. Was verbindet Sie mit diesem Menschen und welche Gefühle pflegen Sie zu ihm? Prüfen Sie Ihren Traum auf Inhalt. Steht ein Konflikt im Raum und ist dieser lösbar? Oder sind Sie verliebt und erleben intensive Gefühle im Traum?

Verwandte Artikel