Alle Kategorien
Suche

Wenn er keine Liebe mehr gibt - so klären Sie Beziehungsprobleme

Er zeigt Ihnen gegenüber keine Liebe mehr? Das ist sicher sehr traurig und verunsichernd für Sie. Sie müssen die Situation nicht aushalten. So klären Sie Beziehungsprobleme.

Die Sprache der Liebe ist sehr unterschiedlich.
Die Sprache der Liebe ist sehr unterschiedlich.

Wenn er Ihnen keine Liebe mehr gibt - Ratschläge

  • Die Sprache der Liebe ist sehr unterschiedlich. Vielleicht gibt er Ihnen tatsächlich keine Liebe mehr. Vielleicht stimmt es auch nicht, was Sie wahrnehmen. Und er liebt Sie, nur kommt das nicht bei Ihnen an.
  • Vergessen Sie bitte nicht, dass Menschen sehr unterschiedliche Fähigkeiten haben. Sehr unterschiedliche Arten, sich auszudrücken. Wenn er keine Liebe mehr zeigt, kann es sein, dass er es einfach nur nicht sagen kann, selbst wenn Sie ihn direkt fragen. Selbst wenn Sie leiden.
  • Kann er sonst seine Gefühle ausdrücken? Kann er sonst in seinem Leben sagen, wenn er etwas schön findet, wenn er wütend oder begeistert ist? Oder müssen Sie ihm alles von den Augen ablesen?
  • Wenn er keine Liebe mehr gibt - woran machen Sie das fest? Was ist Ihnen konkret aufgefallen? Wann hat sich sein Verhalten geändert? Schreiben Sie Ihre Beobachtungen am besten auf. Das hilft, sich darüber klar zu werden. Auch wenn es schmerzhaft ist.
  • Tut er etwas für Sie? Engagiert er sich für Sie (wenn auch vielleicht nicht so viel, wie Sie wollen)? Hat er keine Nebenbeziehungen?
  • Weil er Sie - wahrscheinlich - liebt, lohnt es sich, um Ihre Beziehung zu kämpfen. Allerdings nur unter einer Voraussetzung: dass Sie ihn lieben. Jetzt überlegen Sie sich, was Sie von ihm wollen. Was soll er künftig anders machen?
  • Erst dann, gut vorbereitet, bitten Sie ihn um ein Gespräch. In diesem Gespräch bleiben Sie möglichst ruhig und klar. Sie bleiben möglichst freundlich und beschimpfen ihn nicht. Ihre Notizen werden Ihnen dabei hoffentlich helfen.
  • In diesem Gespräch fällen Sie keine Entscheidung wie die zu einer Trennung. Außer Sie sind sich wirklich sicher. Vielleicht brauchen Sie mehrere Gespräche hintereinander. Das ist in Ordnung. Es wird Ihnen helfen, einen Neubeginn zu wagen. Oder einen gut überlegten Schlussstrich zu ziehen.
Teilen: