Alle Kategorien
Suche

Welches Kopfkissen für Kleinkinder wählen? - Darauf sollten Sie achten

Sobald Ihr Nachwuchs größer wird, möchte er meist sich genauso betten, wie Sie es ihm als Eltern vorleben. Ihr Kind möchte mit einem Kopfkissen schlafen. Bei der Frage, welches Kopfkissen für Kleinkinder das Richtige ist, spielen mehrere Kriterien eine Rolle.

Mit einem passenden Kissen schlafen kleine Kinder engelsgleich.
Mit einem passenden Kissen schlafen kleine Kinder engelsgleich. © Xenia_Kehnen / Pixelio

Ab wann schlafen Kleinkinder mit einem Kopfkissen?

  • Neugeborene und junge Babys sollten auf gar keinen Fall auf einem Kopfkissen schlafen. Dieses könnte ihre Atmung stark behindern oder sogar blockieren, da sie meistens auf dem Bauch schlafen und sich noch nicht selbstständig bewegen können. Ihr Kopf sollte flach direkt auf der durch ein Bettlaken geschützten Matratze liegen.
  • Ihr Kind sollte sich bereits selbstständig im Schlaf umdrehen können, um sich aus einer unbequemen Lagerung befreien zu können.
  • Meist werden Ihre kleinen Kinder Ihnen von alleine mitteilen, ab wann sie gerne ein Kopfkissen hätten. Entweder äußern sie ihren Wunsch bereits verbal oder aber Sie können es daran erkennen, dass sie nachts auf einem Kuscheltier als Kissenersatz schlafen.
  • Kleinkinder sollten entsprechend mindestens den ersten Geburtstag gefeiert haben, bevor Sie darüber nachdenken, ihnen ein Kopfkissen zu kaufen.

Die Wahl des richtigen Kissens

Zum Wohl Ihrer Kleinkinder sollten Sie auf ein paar Dinge bei der Wahl des richtigen Kissens achten:

  • Solche Kissen müssen zunächst einmal sehr flach sein, damit sich die Nackenmuskulatur nicht verspannt und die noch sehr empfindlichen Nackenwirbel nicht überdehnt werden. Zudem darf die Atmung nicht behindert werden, wenn die Kleinen den Kopf zur Seite drehen.
  • Auch die Größe der Fläche sollte zu Ihrem Kleinkind passen. Wählen Sie eines in der Größe 30 x 30 cm oder 40 x 40 cm. So kann der Kopf mittig aufliegen.
  • Achten Sie auf die Füllung. Verzichten Sie auf Daunen, denn in solchen Kissen würden die kleinen Köpfchen versinken und das Kissen diese seitlich einengen. Eine gesundheitlich unbedenkliche Baumwollfüllung ist auf jeden Fall den Daunen vorzuziehen.
  • Viele Kleinkinder schwitzten nachts gerade am Kopf stark, weshalb Sie ein Material wählen sollten, das den Schweiß gut aufsaugt. Ebenso sollten Sie aus dem gleichen Grund ein zweites Kissen als Reserve kaufen, damit Sie diese regelmäßig waschen können.
  • Sie sollten entsprechend gut waschbar sein, ohne an Qualität zu verlieren.
  • Die Materialien sollten nicht allergen sein und geprüfte Qualitätsmerkmale aufweisen. Achten Sie auf eine entsprechende Kennzeichnung.

Wenn Sie nun noch das Kopfkissen mit einem schönen Bezug versehen, werden Ihre Kleinen stolz ins Bett gehen, da sie nun wie die Erwachsenen auf einem Kissen schlafen dürfen.

Teilen: