Alle Kategorien
Suche

Welches Brot zum Abnehmen?

Brot gehört hierzulande zu den Grundnahrungsmitteln. Wenn Sie abnehmen möchten, brauchen Sie nicht ganz darauf zu verzichten, sondern sollten lediglich ein paar grundsätzliche Dinge beachten und die richtige Brotsorte auswählen.

Verzehren Sie Vollkornbrot zum Abnehmen.
Verzehren Sie Vollkornbrot zum Abnehmen.

Verzehren Sie Brot in Maßen

Häufig wird von Kohlenhydratgegnern propagiert, dass beim Abnehmen grundsätzlich auf Brot verzichtet werden sollte. Doch vielleicht gehören auch Sie zu den Menschen, die auf ihre Scheibe Brot am Abend nicht verzichten und dennoch ihr Gewicht reduzieren möchten. Achten Sie deshalb auf die verzehrte Menge und die richtige Sorte.

  • Bei der Gewichtsreduktion sollten Sie generell nicht zu viel Brot und Brötchen konsumieren, da diese Getreideprodukte recht kalorienreich sind und außerdem relativ viel Salz enthalten. Beschränken Sie die Menge auf etwa 200 g täglich.
  • Bevorzugen Sie Vollkornbrot, sofern Sie es vertragen. Haben Sie Probleme mit der Verträglichkeit von groben Körnern, probieren Sie Sorten mit vermahlenem Korn. Ansonsten nehmen Sie alternativ Roggenbrot oder Roggenmischbrot.
  • Verzichten Sie weitgehend auf Produkte aus Auszugsmehlen - wie Weiß- und Toastbrot, Weizenbrötchen und Baguettes. Doch warum sind Vollkornprodukte besser zum Abnehmen geeignet als Erzeugnisse aus Weißmehl?

Abnehmen mit Vollkornbrot

  • Vollkornbrot hat im Gegensatz zu Weißbrot einen höheren Ballaststoffgehalt. Dadurch dauert die Sättigung länger an - dieser Umstand ist bei der Gewichtsreduktion äußerst hilfreich. Ferner wird der Blutzuckerspiegel auf konstantem Niveau gehalten und somit Heißhungerattacken entgegengewirkt. Darüber hinaus regen Ballaststoffe die Verdauung an und sorgen für eine schnellere Darmentleerung.
  • Zudem weist Vollkornbrot einen höheren Vitamin- und Mineralstoffgehalt auf als Weißbrot & Co, da diese in der Frucht- und Samenschale sowie der Aleuronschicht des ganzen Korns stecken.
  • Ansonsten enthalten die Sorten aus vollem Korn weniger Stärke als jene aus Auszugsmehlen, was wiederum bei der Gewichtsabnahme von Vorteil ist.
  • Ferner hat Vollkornbrot biologisch hochwertiges Eiweiß zu bieten, da vor allem die Proteine Globulin und Albumin in der Aleuronschicht vorkommen. Dagegen ist beim Weißbrot das Klebereiweiß des Mehlkörpers vorherrschend - dieses kann jedoch nur in geringem Maße für den Umbau in Körpereiweiß verwendet werden.

Genießen Sie beim Abnehmen Ihr Brot - doch achten Sie auf die verzehrte Menge und darüber hinaus auch auf den Belag, welcher nicht aus fettreicher Wurst und gehaltvollem Käse bestehen sollte. Die Pfunde purzeln schneller, wenn Sie sich an Salat, Rohkost und Gemüse satt essen.

Teilen: