Alle Kategorien
Suche

Welchen Unterton hat meine Haut? - So entscheiden Sie sich für das richtige Make-up

Den richtigen Unterton der eigenen Haut zu bestimmen, kann unter Umständen schwierig sein. Für die Wahl eines passenden Make-ups kommen Sie um diese Aufgabe jedoch nicht herum. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Den richtigen Make-up Ton zu finden, kann schwierig sein.
Den richtigen Make-up Ton zu finden, kann schwierig sein.

Was Sie benötigen:

  • Spiegel
  • evtl. Make-up Proben
  • weitere Person mit anderem Hautton als Ihrem

Wie es verschiedene Haarfarben gibt, so gibt es auch verschiedene Hauttöne, die die Wahl des passenden Make-ups mitbestimmen. Wenn Sie nicht wissen, welchen Unterton Ihre Haut hat, geschweige denn, wie Sie diesen für ein perfektes Make-up ermitteln können, sollten Sie die nachfolgende Anleitung genau befolgen.

So bestimmen Sie den Unterton in Ihrer Haut

Um absolut sicher zu gehen, welches Make-up dem Unterton in Ihrer Haut am nächsten kommt, nehmen Sie zu Hause, wie im Folgenden erklärt, eine eigene "Hautanalyse" vor.

  • Stellen Sie sich ungeschminkt und bei Tageslicht vor einen Spiegel, indem Sie Ihr komplettes Gesicht sehen können.
  • Am besten stellen Sie zum Vergleich eine Person mit einem anderen Unterton in der Haut neben sich. So fällt Ihnen die Entscheidung für Ihren Hautton bedeutend leichter.
  • Die meisten Menschen haben in der Regel eine tendenziell gelbstichige Haut. 
  • Sind Sie allerdings besonders blass und haben zudem von Natur aus entweder sehr helles (weißblondes), sehr dunkles (schwarzes oder tiefbraunes Haar), oder rotes bzw. rotblondes Haar, ist meist ein Make-up mit rosafarbenem Unterton die richtige Wahl.
  • Vorsicht: Rötungen, die von Hautirritationen oder Hitze-/Kälteeinwirkung herrühren, sind kein Anzeichen für eine rosastichige Haut.
  • Haben Sie die richtige Nuance für Ihren Hautton ermittelt, müssen Sie nun nur noch eine Grundierung in der richtigen Helligkeit finden.
  • Testen Sie am besten bei Tageslicht verschiedene Farb- und Helligkeitstöne an Ihrem Hals, da er blasser ist als  das Gesicht. So können Sie in jedem Fall sichergehen, keine zu dunkle Nuance zu kaufen.

Für jeden Hautton gibt es ein passendes Make-up

Make-up, auch Grundierung oder Foundation genannt, gibt es in Hülle und Fülle. Doch bei dieser großen Auswahl an Farbnuancen und Konsistenzen sind viele Frauen schlicht überfordert. 

  • Sehen Sie sich zunächst die verschiedenen Produkte in der Drogerie oder am besten in einer Parfümerie an (hier ist die Auswahl größer).
  • Auf Anhieb können Sie ganz leicht Unterschiede in der Helligkeit des Make-ups ausmachen und somit schon grob viel zu helle und/oder viel zu dunkle Töne für den Unterton in Ihrer Haut ausschließen.
  • Bei genauerer Betrachtung und einem großen Sortiment werden Sie zusätzlich feststellen können, dass es neben den diversen Helligkeitsstufen auch Unterschiede in den Farbnuancen gibt. Sie sind unterteilt in gelbstichig und rosastichig.

FAZIT: Wenn Sie sich bezüglich Ihres Hauttons nicht sicher sind, gehen Sie zu einer Kosmetikerin oder lassen Sie sich in der Parfümerie beraten.

Teilen: