Alle Kategorien
Suche

Welche Satellitenschüssel? - So entscheiden Sie sich richtig

Bei der Wahl Ihrer Satellitenschüssel gibt es einige Punkte, welche Sie beachten sollten, damit Sie auch bei jedem Wetter in den Genuss eines störungsfreien Empfangs kommen. Beachten Sie einige Tipps, damit Sie langfristig mit Ihrer Satellitenschüssel glücklich sind.

Die Größe der Satellitenschüssel ist wichtig - aber nicht nur die.
Die Größe der Satellitenschüssel ist wichtig - aber nicht nur die.

Welche Schüssel die richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab

Nicht jeder braucht das größte Modell, es hängt von der Nutzung ab, welche Satellitenschüssel Sie kaufen sollten.

  • Ein wichtiger Punkt ist, wie viele Nutzer an der Satellitenschüssel angeschlossen werden. Auch wenn zwei Satelliten empfangen werden sollen, benötigen Sie eine andere Schüssel.
  • Die Satelliten sind nicht an jeder Stelle gleich gut zu empfangen. Das Ganze nennt sich "Ausleuchtung". Wenn Sie im Randgebiet der jeweiligen Ausleuchtung wohnen, ist eine größere Satellitenschüssel Pflicht. In Deutschland sollten Sie allerdings keine Probleme beim Empfang haben. Wenn Sie Ihre Schüssel im Ausland betreiben, sollten Sie sich vorher unbedingt in einem Fachgeschäft beraten lassen.
  • Je nachdem, wo Sie die Anlage montieren möchten und wie groß die Schüssel ist, spielt auch die Qualität der Halterungen eine immer größere Rolle. Je mehr Angriffsfläche für den Wind geboten wird, desto sicherer und stabiler muss auch die Montage ausgeführt werden, damit Sie auch bei uns nach einem Sturm einen guten Fernsehempfang haben.

Nicht nur auf die Größe Ihrer Satellitenschüssel kommt es an

  • Für das gelegentliche Fernsehschauen, zum Beispiel auf einem Campingplatz, ist eine kleine Satellitenschüssel ausreichend. Seien Sie sich aber darüber im Klaren, dass die Qualität auch schon bei starker Bewölkung nachlassen kann. 
  • Ab 80 Zentimeter Durchmesser haben Sie auch bei sehr schlechtem Wetter keine Probleme mit der Qualität der Fernsehübertragung. Ab vier Nutzer der Schüssel sollten Sie zu 90 Zentimeter Durchmesser greifen.
  • Auch auf das Kabel kommt es an. Oft schauen Käufer nur auf die Schüssel selbst. Machen Sie nicht den gleichen Fehler: Auch die Qualität und Länge der Kabelwege spielt eine wichtige Rolle. Sparen Sie deshalb nicht am Kabel. Die beste Schüssel bietet keine guten Ergebnisse, wenn das Kabel auf dem Weg zu Ihrem Fernseher Qualitätsverluste produziert. 
  • In unabhängigen Tests schneiden die Kabel mit ca. 8 Zentimeter Durchmesser und einem Kupferaußenleiter sowie Kupferkern am besten ab. Diese Kabel sind zwar etwas dicker, dafür ist die Länge der Leitung fast egal. Bedenken Sie auch: Je geringer die Qualität des Kabels, desto größer fallen die Qualitätsverluste durch alle Arten von Funksignalen aus. Dazu gehören auch WLAN, Mobilfunktelefone und schnurlose Telefone bei Ihnen zu Hause.
  • Wenn Sie schon viel in Ihre Satellitenschüssel investieren, sollten Sie sich auch fragen, welcher Receiver der richtige ist. Perfekte digitale Qualität erreichen Sie mit einem HDTV-Receiver. Damit erhalten Sie auch auf großen (HDTV-fähigen) TV-Geräten ein einmalig klares Bild.
Teilen: