Alle Kategorien
Suche

Welche Programmiersprache lernen? - Entscheidungshilfe

Wenn man als Anfänger vor einer Liste von Programmiersprachen steht, verliert man schnell die Übersicht. Zum Glück gibt es klare Auswahlkriterien, die einem die Entscheidung, welche Programmiersprache man lernen sollte, erleichtern.

Programmieren ist eine hohe Kunst.
Programmieren ist eine hohe Kunst. © Gerd_Altmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Zeit
  • Geduld
  • Internet

Welche Programmiersprachen Sie lernen können

Um die Frage, welche Programmiersprache Sie lernen sollten, zu beantworten, ist es zunächst wichtig, eine Übersicht über die Optionen zu haben. Schon beim Blick auf die Liste jener Optionen mag einem Anfänger jedoch schwindelig werden.

  • Im Folgenden werden daher nur drei viel genutzte Programmiersprachen dargestellt: C++, C# und Java. Diese drei sind die in der Industrie am häufigsten verwendeten Sprachen, die gleichzeitig sehr viel Wissen abdecken. Somit lassen sich Kenntnisse darin leicht auch auf andere Sprachen übertragen.
  • Der Trend bei Programmiersprachen geht in Richtung objektorientierter Programmierung (kurz OOP). Die Grundidee hierbei liegt darin, Daten und darauf anzuwendende Funktionen in einem Objekt zu bündeln und dieses zu schließen, um Eingriffe von außen zu verhindern. 
  • Alle drei Sprachen ermöglichen eine solche OOP. In der Entscheidung, welche Programmiersprache Sie lernen, sollten Sie dieses Kriterium berücksichtigen.

Wie sich die Programmiersprachen unterscheiden

  • Java bietet Ihnen als Programmiersprache schon beim Lernen enorme Vorteile. Es gibt viele Beispiele, Communities, Tutorials und Referenzen zu dieser Programmiersprache. Ferner finden Sie hervorragende kostenlose Tools in Java im Netz, und die Sprache beinhaltet keine Zeigerarithmetik. Java ist ferner vielseitig - vom Programmieren von Handyspielen über serverseitiges Programmieren bis hin zu Windows-Anwendungsprogrammierungen können Sie alles machen. Schließlich ist Java kostenlos.
  • C# basiert auf Java - es ist als ein Java-Klon entwickelt - und teilt somit viele der genannten Vorteile mit der Programmiersprache Java und ist mit ihr in vielen Teilen identisch. Wie Java, so ist auch C# weitgehend plattformunabhängig und bietet Ihnen somit vielfältige Anwendungsbereiche. So läuft die Programmiersprache nicht nur auf Windows und Mac, sondern auch auf der Wii und dem iPhone. Allerdings hat C# den Nachteil, dass die Plattformunabhängigkeit eingeschränkt ist - sie läuft über eine virtuelle Maschine, wodurch sich die Gesamtgeschwindigkeit der Programme verlangsamt.
  • C++ schließlich bringt den gleichen Nachteil der Plattformabhängigkeit mit sich. Dafür bringt es Java gegenüber den Vorteil einer höheren Geschwindigkeit - Java kommt nur 85 bis 90% der C++-Geschwindigkeit. Java ist allerdings aufgrund einiger Fakten auch C++ vorzuziehen. Java bietet sich als Empfehlung auf die Frage, welche Programmiersprache Sie lernen sollten, an. Es ist leichter zu lernen als C++ und ermöglicht gleiche Komplexitätsstufen der Programmierung. 

Mit jeder neuen Generation wird Java schneller, und so ist es für Einsteiger in die Programmiersprache die beste Lösung.

Teilen: