Alle Kategorien
Suche

Welche Partei wählen? - So finden Sie Ihr politisches Profil

Welche Partei Sie wählen sollte ganz allein in Ihrem Ermessen liegen und sich an Ihren Wertvorstellungen orientieren. Was kann man aber unternehmen, wenn man nicht weiß, welche politische Partei für die eigenen Moralvorstellungen die richtige ist? In ein paar Schritten können Sie sich effizient informieren.

Die Stimme des Volkes - Welche Partei werden Sie wählen?
Die Stimme des Volkes - Welche Partei werden Sie wählen?

Was Sie benötigen:

  • Einen Computer mit Internetanschluss
  • Kenntnisse der englischen Sprache (nicht zwingend notwendig)

Welche Partei kommt für Sie in Frage?

  • Auch wenn Sie sich eventuell bisher noch nicht in größerem Umfang mit Politk befasst haben sollten, so ist Ihnen bestimmt schon die eine oder andere Partei positiver aufgefallen und spiegelt vielleicht zumindest ein paar Ansichten wider, die Sie vertreten können. Ist Ihnen hingegen ein spezieller Politiker besonders souverän erschienen, so finden Sie heraus, welcher Partei dieser angehört und wieviel Einfluss er dort ausübt.
  • Lesen Sie auf jeden Fall die Programme der jeweiligen Parteien bevor Sie beabsichtigen wählen zu gehen. Die jeweiligen Standpunkte sind auf den Internetseiten der Volksvertreter nachzulesen. Beachten Sie jedoch, dass die dort genannten Ziele oftmals u. a. zum Zweck des Gewinns von Wählerstimmen formuliert wurden und nicht immer die tatsächlichen Absichten der Partei widerspiegeln müssen. Informieren Sie sich am besten selbst und bilden Sie ein eigenständiges Urteil.
  • Zusätzlich empfiehlt es sich, aufmerksam die Nachrichten zu verfolgen, wobei sich insbesondere der Fernsehsender Phoenix mit seinen politischen Talk Shows oder andere öffentlich-rechtliche Kanäle anbieten.
  • Reden Sie mit Freunden, Bekannten und Verwandten darüber, welche Partei sie wählen würden. Diese können Ihnen vielleicht ebenfalls nützliche Informationen in Sachen Politik liefern. Lassen Sie sich jedoch nicht beeinflussen und zu einer bestimmten Wahlentscheidung drängen. Es ist immerhin Ihre eigene Moral, die Sie von den Abgeordneten vertreten wissen wollen und nicht die Ihrer Bekannten.
  • Beurteilen Sie die Parteien des Weiteren kritisch und blicken Sie zu diesem Zweck ebenfalls zurück in die Geschichte. Wer hielt seine Wahlversprechen und wer hat eventuell seine früheren Ideale verraten? Politik ist spannender als viele vielleicht annehmen würden.

Wen Sie wählen liegt ganz bei Ihnen

  • Um mit Gewissheit entscheiden zu können, wem Sie bei der nächsten Wahl Ihre Stimme geben sollten, ist es hilfreich zu wissen, wo im politischen Spektrum Sie sich mit Ihren Wertvorstellungen befinden.
  • Äußerst nützlich ist zu diesem Zweck der "politische Kompass". Auf dieser Website können Sie bevor Sie wählen mittels eines kurzen Tests herausfinden, welche politische Position Ihnen am ehesten entspricht. Am Ende der kurzen Befragung können Sie sich eine grafische Darstellung ansehen, in der nun Ihre individuelle Position dargestellt wird. Diese können Sie gegebenenfalls abspeichern oder ausdrucken. Des Weiteren werden Ihnen einige andere Schemata angezeigt, die Ihnen u. a. zeigen, wo sich bekannte Personen der Weltgeschichte verorten lassen. Sie können somit Ihre Position im politischen Spektrum und die dieser Menschen direkt miteinander vergleichen.
  • Äußerst praktisch ist die Möglichkeit, sich die Parteien Deutschlands in diesem Schema darstellen zu lassen. Klicken Sie dazu auf den Link "Germany 2005" ganz unten links auf der Seite. Hier können Sie abermals Vergleiche anstellen. Beachten Sie jedoch, dass die Grafik nur die Parteien des Jahres 2005 beinhaltet, so ist die Piratenpartei beispielsweise nicht vertreten.
  • Wollen Sie sich die Fragen in deutscher Übersetzung durchlesen, so klicken Sie hier. Zum besseren Verständnis: Die Antwortmöglichkeiten sind nach steigender Intensität geordnet und reichen von "Strongly Disagree" (Stimme überhaupt nicht zu) bis "Strongly Agree" (Stimme voll und ganz zu).
Teilen: