Nahrungsmittel, die viele Kohlenhydrate enthalten

  • Bei der Durchführung einer kohlenhydratreichen Diät ist es wichtig, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen, welche Nahrungsmittel Kohlenhydrate enthalten.
  • Besonders viel von dem Nahrungsbestandteil steckt in Brot und Backwaren. Während einer Gewichtsreduktion sollten Sie vor allem zu der vollkornreichen Variante greifen.
  • Auch stärkehaltige Beilagen wie Nudeln, Reis, Kartoffeln und Knödel liefern viele Kohlenhydrate. Bei den beiden Erstgenannten ist wiederum die Vollkornvariante zum Abnehmen geeignet.
  • Obst und Gemüse sollte der Hauptbestandteil jeder Diät sein. In den meisten Sorten sind viele Kohlenhydrate enthalten. Greifen Sie zu den Fruchtsorten, die zusätzlich viele Ballaststoffe liefern und deshalb anhaltend sättigen, zum Beispiel Beerenobst.
  • Die meisten Süßigkeiten enthalten Zucker, die letztlich auch zu den Kohlenhydraten gezählt werden. Während einer Diät sollten Sie vor allem zu Naschereien greifen, die nicht auch noch zusätzlich viel Fett enthalten, zum Beispiel Schokoladenzwieback, Mohrenköpfe oder Russisch Brot. 

Welche Vorzüge und Nachteile bietet die kohlenhydratreiche Ernährung? 

  • Welche Vorzüge und Nachteile eine Diät bietet, bei der Nahrungsmittel verzehrt werden, die viele Kohlenhydrate enthalten, hängt von der speziellen Art der Kostform ab.
  • So bauen beispielsweise auch spezielle "Schlank im Schlaf"-Programme bestimmte Einheiten in den Ernährungsplan ein, bei denen viele Kohlenhydrate verzehrt werden sollen. Allerdings wird die Aufnahme auf das Frühstück beschränkt und maximal auf das Mittagessen ausgeweitet.
  • Die Zufuhr reiner Kohlenhydrate am Morgen und der Verzehr eiweißreicher Nahrungsmittel am Abend, wie jenes Konzept es fordert, regt in besonderem Maße die Fettverbrennung an.
  • Daneben sind auch Ernährungsformen zur Gewichtsreduktion in Umlauf, bei denen über den gesamten Tag verteilt viele Kohlenhydrate verzehrt und im Gegenzug nur wenig Fett verzehrt werden soll.
  • Eine derart fettarme Ernährung bringt den Vorteil, dass meist insgesamt weniger Kalorien zugeführt werden, da Fett mehr als doppelt so viele kcal liefert wie Kohlenhydrate.  
  • Doch diese Ernährungsform bringt auch Nachteile mit sich; oftmals fehlt die Zufuhr gesunder ungesättigter Fettsäuren, die jedoch wichtige Aufnahmen im menschlichen Körper übernehmen. Außerdem dauert die Gewichtsabnahme meist länger als bei vergleichbaren proteinbetonten Diäten.
  • Bedenken Sie: Sie sollten jede Form von einseitiger Ernährung vermeiden. Wenn Sie auf eine moderate Zufuhr aller Nahrungsbestandteile achten und ausgewogen essen, können Sie langfristig erfolgreich Gewicht verlieren. Verteilen Sie die Nahrungsbestandteile dabei geschickt; so verbrennt der Körper beispielsweise bei einer reinen Eiweißmahlzeit am Abend effektiv Fett. Viel Erfolg beim Abnehmen!