Weizenbier als Russen trinken

Wenn Sie gerne gewöhnliches Hefe-Weizenbier trinken, können Sie ein solches Weizenbier ganz einfach zu einem sogenannten Russen mixen, um den Geschmack der Zitrone mit einzubringen.

  1. Nehmen Sie sich dazu am besten ein einfaches helles Hefe-Weizenbier und eine Flasche Zitronenlimonade und stellen Sie die Flaschen in den Kühlschrank, damit sie beim Verzehr schön kühl sind.
  2. Nun nehmen Sie sich ein Weizenbierglas Ihrer Wahl, spülen es mit kaltem Wasser aus und stellen es parat, damit es beim Einschenken nicht zu sehr schäumt und überläuft.
  3. Nun nehmen Sie die Flaschen aus dem Kühlschrank und beginnen, das Weizenbier in das Weizenglas zu schenken. Je nachdem, wie stark der Russe sein soll, geben Sie mehr oder weniger Weizenbier in das Glas.
  4. Anschließend nehmen Sie die Zitronenlimonade und füllen den Rest des Glases damit auf, damit Sie eine schöne Krone erhalten.
  5. Zum Schluss servieren Sie das Getränk nur noch Ihren Gästen oder sich selber und genießen den erfrischenden Geschmack von Weizenbier und Zitrone.

Kristallweizen mit Zitrone genießen

  • Eine andere Form des Weizenbiers ist das sogenannte Kristallweizen, das sehr erfrischend schmeckt und hauptsächlich in den Sommermonaten oder beim Skifahren getrunken wird.
  • Dieses besondere Weizenbier wird auch in Wirtschaften oder Kneipen normalerweise mit einer Scheibe Zitrone serviert, die sich im Glas bzw. im Weizenbier befindet.
  • Durch die Zugabe der Zitrone, soll das ohnehin schon erfrischende Getränk noch spritziger werden und der herbe Geschmack des Weizenbiers etwas abgeschwächt werden.
  • Wenn Sie dieses Weizenbier selber zubereiten möchten, nehmen Sie einfach eine Zitrone, schneiden Sie eine Scheibe davon ab und geben Sie sie in das ausgespülte Weizenbierglas. Erst danach schenken Sie sich das Kristallweizen ein, sodass sich der Geschmack der Zitrone im gesamten Glas verteilt und dem Bier den besonderen Geschmack verleiht.