Alle Kategorien
Suche

Weiterbildung Personalreferent – so geht es über die IHK

Personalreferenten kümmern sich im Unternehmen um alle Personalfragen. Sie suchen neue Mitarbeiter, verwalten die Personalunterlagen und sind Ansprechpartner für die Angestellten. Durch eine Weiterbildung bei der IHK können Sie sich für solche Arbeitsstellen qualifizieren.

Der Personalreferent sucht neue Mitarbeiter.
Der Personalreferent sucht neue Mitarbeiter.

Die Weiterbildung bei der IHK

Die IHK bietet die Weiterbildung zum Personalreferenten als nebenberufliche Fortbildung an, bei der der Unterricht meist abends, freitags oder samstags stattfindet.

  • Wenn Sie an dieser Fortbildung teilnehmen möchen, brauchen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung und entweder ein Jahr Berufspraxis im Personalwesen oder eine vorangegangene Ausbildung zum Personalassistenten mit Abschluss vor der IHK.
  • Inhalt des Kurses sind alle Bereiche, die zur Tätigkeit des Personalreferenten gehören, Arbeitsrecht, Personalführung und Personalcontrolling.
  • Mit diesen Kenntnissen können Sie in einem Unternehmen Führungsaufgaben übernehmen und auf die Personalentwicklung Einfluss nehmen.
  • Die Anzahl der Stunden, die Dauer der Weiterbildung und die Kosten sind bei den Zweigstellen der IHK unterschiedlich, erkunden Sie sich am besten bei der für Sie zuständigen Stelle über das Angebot. Der Kurs wird durch den Bildungsgutschein staatlich gefördert.
  • Die schriftliche und mündliche Prüfung findet vor der IHK statt, bei Bestehen erhalten Sie das IHK-Zertifikat Personalreferent. 

Die Tätigkeit eines Personalreferenten

  • Der Personalreferent ist in den Bereichen Personalplanung und Personalbeschaffung, Personalentwicklung und Personalverwaltung tätig. Dabei arbeitet er direkt mit der Unternehmensführung zusammen, er ist an personellen Entscheidungen beteiligt und setzt diese um.
  • In der Personalbeschaffung entwickelt er ein Konzept, um neue Mitarbeiter zu gewinnen, stellt Stellenprofile aus und schreibt die Stellenanzeigen. Er veröffentlicht die Anzeige in den Medien, steht für die Fragen der Bewerber telefonisch zur Verfügung und trifft aus den eingehenden Bewerbungen eine Vorauswahl.
  • Er lädt geeignete Bewerber zum Vorstellungsgespräch ein, das er in manchen Firmen auch selbst führt. Nach der Einigung mit einem Bewerber arbeitet er den Arbeitsvertrag aus.
  • In der Personalverwaltung verwaltet er alle Personalunterlagen und erfasst Urlaubs- und Krankheitstage, zum Teil bereitet er auch die Lohn- und Gehaltsabrechnungen vor. Für die Mitarbeiter ist er der Ansprechpartner für Gehaltsfragen, Sozialversicherungsabgaben, Steuern und Themen wie Altersteilzeit, Mutterschutz und Elternzeit.
  • Weiterhin kümmert er sich um Fragen der Weiterbildung, führt hierzu Gespräche mit dem Personal oder setzt Fragebögen ein und erarbeitet Schulungspläne. Er schreibt Kündigungen und erstellt Arbeitszeugnisse.
Teilen: