Alle Kategorien
Suche

Weiße Pollen: Löwenzahnpollen als Wandbild - so gelingt's

Möchten Sie eine besonders ausdrucksstarke Wand mit einem Hauch Romantik in einem Ihrer Wohnräume gestalten? Das funktioniert auf jeden Fall, wenn Sie auf eine zart oder dunkel getönte Wand weiße Pollen malen, z. B. Löwenzahnpollen eignen sich sehr gut als Wandbild. So gelingt ein Wandbild mit weißen Pollen:

So zart können selbst gemalte weiße Pollen als Wandbild wirken.
So zart können selbst gemalte weiße Pollen als Wandbild wirken.

Was Sie benötigen:

  • weiße Wandfarbe
  • Löwenzahnpollen als Vorlage
  • verschiedene feine Pinsel
  • oder
  • eine flache Schale und einen Stempel

Wenn Sie eine getönte Wand mit weißer Farbe bemalen, können Sie von vornherein sicher sein, dass das Ergebnis sehr plastisch wirken wird. Weiße Pollen eignen sich gut, um einen leicht träumerischen Look an die Wand zu bringen, der an Grazie gewinnt, wenn Sie sehr dünne Linien an die Wand bringen.

Weiße Pollen selber malen

  • Wenn Sie eine Wand gestalten möchten, die absolut individuell ist, legen Sie am besten selber Hand an. Ein handgemaltes Muster hat immer eine gewisse Unregelmäßigkeit, so können Sie sicher sein, dass Ihnen niemand genau dieses Wandbild nachmachen kann.
  • Um Löwenzahnpollen auf eine getönte Fläche zu bringen, brauchen Sie zunächst eine Vorlage, an der Sie sich genau ansehen können, wie fein verzweigt diese weißen Pollen geformt sind.
  • In Bezug auf die Wandgestaltung müssten Sie sich nun entscheiden: Sie können eine oder mehrere riesige Löwenzahnpflanzen mit Pollen an die Wand malen, das ergibt ein wirklich beeindruckendes, großes Wandbild.
  • Oder Sie beschränken sich auf viele kleine weiße Pollen, die in (nicht zu) regelmäßigen Abständen an die Wand gemalt werden. Auf diese Art erhalten Sie eher ein zartes Muster an der Wand, das sehr gut zu einem eher verspielt eingerichteten Zimmer passt.

Stempel für weiße Pollen

  • Wenn Ihnen das Malen mit einem dünnen Pinsel zu mühsam ist, können Sie das Wandbild auch mit einem Stempel herstellen.
  • Hier redet man natürlich nur von den kleinen weißen Pollen als Wandmuster, einen riesigen Stempel mit einem Löwenzahn werden Sie weder kaufen noch herstellen können.
  • Kleine Stempel mit Löwenzahnpollen können Sie dagegen kaufen, sie werden in verschiedenen Formen angeboten. Meist sind das Stempel mit ganzen Löwenzahnpflanzen, Sie können den unteren Teil des Stempels aber einfach mit einem scharfen Messer entfernen, wenn Sie nur die weißen Pollen an der Wand haben möchten.
  • Aber auch hier gilt: Wer ein sehr individuelles Wandbild herstellen möchte, macht sich seinen Stempel mit den weißen Pollen selbst. Recht einfach selber machen können Sie z. B. einen Stempel, bei dem die Pollen in Strahlen nach oben gerichtet sind. Sie schneiden sich einfach einen Blütenkopf mit solchen Strahlen aus einem Schwamm aus, unten bleiben die Strahlen verbunden. Dann nähen Sie dieses Schwammteil auf einem Holzstück von passender Größe fest, indem Sie die Nadel immer durch den unteren Bereich des Schwamms und dann rund um das Holz führen.
  • Sie können sich Ihren Stempel auch selbst herstellen, indem Sie sich ein Stück dicken Filz nehmen, auf dem Sie die Form der Löwenzahnpollen mit dickem Stickgarn in einem Stickstich, der plastische Linien entstehen lässt, aufsticken.
  • An der anderen Seite müssen Sie eine Art Griff anbringen, das geht z. B., indem Sie einige Bögen aus dickem Garn aufsticken, die dann zu einem schmalen Steig verhäkelt werden, an dem Sie anfassen können.
  • Wenn Sie einen solchen Stempel zu tief in die Farbe tauchen, kann es sein, dass auch Farbe vom Filz zwischen den aufgestickten Linien auf die Wand übertragen wird. Das muss jedoch kein Fehler sein, diesen Effekt können Sie durchaus auch bewusst zur Gestaltung nutzen.

Mit der Stickmethode können Sie natürlich noch viele andere Formen als Stempel herstellen und an die Wand bringen. Vielleicht verwenden Sie auch verschiedene bunte Farben, so verwandelt sich eine Wand schnell in ein buntes Blumenmeer!

Teilen: