Alle Kategorien
Suche

Weiße Fliege - Hausmittel, die bei der Bekämpfung helfen

Ihre Zimmerpflanzen werden plötzlich braun und verlieren die Blätter? Dann kann dies auch ein Anzeichen für die weiße Fliege sein. Welche Hausmittel dagegen eingesetzt werden können, erfahren Sie hier.

Niemand will an seinem Hibiskus kleine Schädlinge haben.
Niemand will an seinem Hibiskus kleine Schädlinge haben. © Dieter_Schütz / Pixelio

Was ist die weiße Fliege?

  • Die weiße Fliege gehört zu der Familie der Schildläuse. Sie ist ca 2 mm lang und die Spannweite ihrer Flügel beträgt 3 mm.
  • Sie saugt bevorzugt auf der Blattunterseite der Pflanzen, da sie sich dort bei einer Störung besonders gut mit ihren Sprungbeinen abstoßen kann und gleich zu der nächsten Pflanze fliegt.
  • Das Weibchen der weißen Fliege kann 1 bis 2 Mal am Tag bis zu 500 Eier legen. Daraus schlüpfen gelbgrüne Larven, die 4 Wochen benötigen, um ein fertiges Insekt zu werden.
  • Anfangs sind die Larven sehr mobil. Sobald sie etwas älter sind, sitzen sie nur noch unbeweglich auf der Unterseite des Blattes, um den Pflanzensaft zu saugen.
  • Die weiße Fliege liebt Temperaturen über 22 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent.
  • Sie bevorzugt Pflanzen wie den Weihnachtsstern, Farn, Hibiskus, Rhododendron uvm.

Wie erkennen Sie einen Befall und welche Hausmittel können wirken?

  • Die Blätter einer befallenen Pflanze haben erst kleine gelbliche Saugstellen, dann trocknen sie ein und fallen nach einer gewissen Zeit leider ab.
  • Hausmittel gegen Schädlinge gibt es viele, aber leider helfen auch nicht alle. Hier müssen Sie Geduld haben und die verschiedensten Hausmittel ausprobieren.
  • Manchmal kann es schon helfen, wenn Sie die betroffenen Pflanzen trocken und kühl stellen. Denn das mögen die weißen Fliegen nicht.
  • Ein Hausmittel, das jeder im Hause hat, ist Spülmittel, Schmierseife oder auch Rapsöl. Dies geben Sie einfach mit ins Gießwasser und bewässern alle 3 Tage das Grün damit. Um Öl oder Schmierseife im Wasser zu binden, müssen Sie einfach nur ein paar Tropfen Spülmittel mit dazugeben.
  • Sollte das Hausmittel nicht wirken, müssen Sie zu anderen Mitteln greifen. Im Handel gibt es die sogenannten Gelbtafeln. Diese Tafeln sind auf beiden Seiten sehr stark klebend. Die weißen Fliegen bleiben dann auf ihnen haften, wenn sie zu den Tafeln auffliegen.
  • Sie können die Pflanzen auch leicht schütteln, da die weiße Fliege bei jeder kleinen Bewegung auffliegt, kann dies auch hilfreich sein, sie zu den Tafeln zu scheuchen.
  • Die Tafeln dienen aber nicht der vollständigen Bekämpfung, sondern mindern das Problem nur ein wenig.
  • Sollte Ihre Pflanze jedoch zu stark befallen sein, müssen Sie sich leider von ihr trennen und sie entsorgen. Denn dort helfen weder Hausmittel noch chemische Lösungen.
Bild 3
Teilen: