Alle Kategorien
Suche

Weißbrot ohne Hefe backen - so gelingt's

Sie mögen Weißbrot? Sicherlich meinen Sie nicht ein einfaches, langweiliges Toastbrot, sondern ein leckeres helles Kastenbrot. Aber Sie vertragen leider keine Hefe und der Bäcker um die Ecke kann Ihnen auch nicht weiterhelfen. Er kann Ihrem Sonderwunsch, ein Weißbrot ohne Hefe für Sie zu backen, nicht nachkommen. Was liegt also näher, als dass Sie das Brot selber backen. Mit nachfolgendem Rezept gelingt es Ihnen.

Selbst gebackenes Brot schmeckt besonders lecker.
Selbst gebackenes Brot schmeckt besonders lecker.

Was Sie benötigen:

  • 1 kg Mehl
  • ¾ Liter Buttermilch
  • 2 Päckchen Backpulver
  • Fett
  • 2 Teelöffel Salz
  • Rührschüssel
  • Mixer mit Knethaken
  • Kastenform für Brot
  • Backofen mit Rost

Die meisten Menschen gehen einfach zum Bäcker, wenn sie ein Brot brauchen. Dabei ist Brotbacken so einfach. Je nach Rezept ist es etwas zeitaufwendig, aber es lohnt sich. Zu den ganz einfachen Rezepten gehört das Weißbrot ohne Hefe. Keine Gärzeit, keine Wartezeit! Stattdessen können Sie sofort loslegen. Sie brauchen nur ein paar Minuten Zeit zum Vorbereiten des Teigs, dann ab in den Ofen, und nach 1 Stunde können Sie Ihr selbst gebackenes Weißbrot genießen; und das ganz ohne den Einsatz von Hefe. Trauen Sie sich doch mal.

Weißbrot ohne Hefe - ein einfaches Rezept

  1. Geben Sie das Mehl in die Rührschüssel.
  2. Fügen Sie die beiden Päckchen Backpulver sowie das Salz hinzu. Hefe benötigen Sie nicht.
  3. Dann verkneten Sie die Zutaten für das Weißbrot mit dem Knethaken, bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Fetten Sie die Kastenform aus und füllen Sie den Teig hinein.
  5. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor.
  6. Hat der Ofen die gewünschte Temperatur erreicht, stellen Sie das Weißbrot auf den Backofenrost auf der mittleren Schiene.
  7. Nach ca. 1 Stunde ist das Brot fertig.

Leckere Variationen für das Brot

Wenn Sie es möchten, können Sie das Weißbrot noch verfeinern. Bereiten Sie den Teig wie oben beschrieben zu. Dann mischen Sie weitere Zutaten unter.

  • Mögen Sie es süß, können Sie dann noch Rosinen zum Weißbrot-Teig hinzufügen.
  • Soll das Weißbrot eher herzhaft werden, passen feine Schinken- oder Käsewürfel oder sogar beides zusammen.
  • Auch geröstete Zwiebeln, die Sie fertig kaufen können, sind eine Option zum Variieren des Weißbrot-Teigs.
  • Kräuter geben dem Weißbrot einen sehr interessanten Geschmack. Sie können frische oder getrocknete Kräuter wählen. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Teilen: