Alle Kategorien
Suche

Weintraubensaft selber herstellen - so geht's

Traubensaft ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. So haben Sie nicht nur immer frischen Traubensaft, sonder vor allem ein gesundes Getränk ohne Zusätze wie Farb- oder Konservierungsstoffe. Natürlich ist dieser selbst gewonnene Weintraubensaft auch ein schönes Präsent für Freunde und Bekannte.

Selbst gemachter Weintraubensaft ist lecker und gesund.
Selbst gemachter Weintraubensaft ist lecker und gesund.

Was Sie benötigen:

  • Entsafter
  • Weintrauben
  • Zucker
  • Wasser
  • Glasflaschen

Weintraubensaft selbst herstellen

  • Am einfachsten können Sie Traubensaft mithilfe eines Entsafters herstellen. Zuerst müssen Sie die Trauben sorgfältig waschen und von jeglichem Schmutz und kleinen Stielresten befreien.
  • Der Entsafter besteht aus mehreren teile und speziellen Einsätzen. In den untersten Teil kommt Wasser, welches erhitzt wird und die Trauben so entsaftet.
  • Die gewaschenen Weintrauben können Sie an einem Stück (also auch mit den Kernen) in den Einsatz des Entsafters geben. Alles Weiter macht nun der Entsafter für Sie. Allerdings dauert es eine Weile, bis das Wasser aufgeheizt und anschließend der Weintraubensaft gewonnen wird.
  • Am oberen Teil von Ihrem Entsafter ist ein kleines Plastikröhrchen. Mit dessen Hilfe können Sie den selber hergestellten Weintraubensaft in die zuvor ausgekochten Glasflaschen füllen. Der Saft muss noch heiß in die Flaschen gefüllt werden und sofort gut verschlossen werden.
  • Je nach Traubensorte können Sie dem Saft noch etwas Zucker beimischen. Hierfür schütten Sie den gewonnenen Traubensaft in einen großen Topf und geben 50 bis 100 Gramm Zucker pro Liter Saft hinzu. Köcheln Sie diese Mischung so lange, bis sich der Zucker aufgelöst hat, und füllen dann den Saft in die Glasflaschen.
  • Zur Aufbewahrung stellen Sie die Flaschen möglichst an einen kühlen und dunklen Ort. Es kann sein, dass sich im Laufe der Zeit der Traubensaft unten in der Flasche etwas absetzt. Dann schütteln Sie die Flasche einfach gut durch, bevor Sie den Saft einschütten.
Teilen: