Alle Kategorien
Suche

Weinherstellung für Anfänger - so können Sie Reben anpflanzen

Die Weinherstellung ist eine Technik, die seit Jahrtausenden gepflegt wird. Wenn Sie als Anfänger damit beginnen möchten, müssen Sie zunächst Ihre eigenen Trauben ernten. Die Pflege der Reben erfordert folgende Schritte.

Ein so herrlicher Ertrag ist das Ergebnis harter Arbeit.
Ein so herrlicher Ertrag ist das Ergebnis harter Arbeit. © Joujou / Pixelio

Als Anfänger einen Weinberg anlegen

  • Sie benötigen nicht viele Reben, wenn Sie nur für sich selbst ein wenig Wein herstellen möchten. Eine Zeile von vier oder fünf Reben ist für einen Anfänger der Hobby-Weinherstellung ein guter Start.
  • Suchen Sie einen Platz, an dem sehr viel Sonne scheint. Weinreben sind Pflanzen, die ein südliches Klima bevorzugen. Da der Einfallswinkel der Sonnenstrahlen hier recht flach ist, eignen sich Hanglagen, die nach Süden geneigt sind sehr gut für die Anpflanzung von Wein.
  • Dunkle Böden wie zum Beispiel Schiefer können die Wärme der Sonne zusätzlich speichern, was das Wachstum der Pflanzen begünstigt. Wenn Sie in einem Weinanbaugebiet leben, können Sie davon ausgehen, dass die Böden in der Region für die Trauben passend sind.
  • Stellen Sie zunächst für jede Rebe einen Pfahl auf, an dem die Pflanze sich aufrichten kann.
  • Kaufen Sie dann mehrere Rebstöcke Ihrer Wahl. In Deutschland wächst als Rotweinsorte Dornfelder sehr gut, für Weißweinfans ist der Riesling zu empfehlen. Wenn Sie neben der Weinherstellung auch die Trauben essen möchten, sind dagegen frühere Sorten wie Rivaner etwas milder im Geschmack.
  • Pflanzen Sie die Reben neben den Pfählen in den Boden und binden Sie sie locker daran fest.

Vor der Weinherstellung kommt die Rebenpflege

  • Bei Weinreben ist es nicht damit getan, nach dem Einpflanzen auf die Ernte zu warten. Ein Winzer muss seine Rebstöcke im Schnitt siebzehn Mal in jedem Jahr aufsuchen.
  • Damit die Trauben einen guten Geschmack entwickeln, schneiden Sie die Reben noch vor dem Austrieb bis auf zwei oder drei Fruchtruten herunter.
  • Sobald diese beginnen auszutreiben, biegen Sie die Reben so in Form, dass die besten Triebe nach oben gerichtet sind. Die berühmte Herzform in Weinbergen ohne Drahtspannung ist Folge dieses Bindens.
  • Achten Sie auf Schädlinge und schützen Sie Ihre Pflanzen vor Schimmel und anderen Krankheiten. Hochwertige Reben kommen nicht ohne Pflanzenschutzmittel aus.
  • Je nach Rebsorte können Sie die Trauben im September oder Oktober ernten. Je mehr Sonne die Früchte sehen, desto süßer werden sie.
  • Anfänger scheuen oft vor faulen Trauben zurück. Doch die Edelfäule ist für den Wein sogar zuträglich.
Teilen: