Alle Kategorien
Suche

Wein aus dem Tetrapack - Spannendes

Beim Thema Wein aus dem Tetrapack wendet sich der Weingenießer ab. Es gibt aber auch Menschen, die diesen Wein aus Preisgründen bevorzugen.

Bei Wein im Tetrapack gibt es Für und Wider.
Bei Wein im Tetrapack gibt es Für und Wider.

Es ist schon erstaunlich, dass der Tetrapack bei der Weinbefüllung einen schlechten Ruf hat. Wenn es aber um andere Getränke wie etwa Saft geht, scheint er sehr beliebt zu sein. Allerdings ist der Absatz von Wein im Tetrapack sehr hoch, wie man an den Regalen der Discounter erkennen kann. Es handelt sich eben um eine sehr günstige Variante, um an dieses Getränk zu gelangen. Nachfolgend sollen Sie mehr zum Thema Tetrapack und den angebotenen Wein erfahren.

Der Tetrapack und die verwendeten Weine

  • Der Tetrapack besteht aus einem Karton, der mit einer PVC-Schicht ausgekleidet ist. Er erblickte in den 50er Jahren in Schweden das Licht der Welt. Ab diesem Moment wurden nach und nach alle flüssigen Produkte nicht mehr nur in Flaschen, sondern auch in diese Verpackung gefüllt und angeboten.
  • Bei den meisten Weinen, die hierfür Verwendung finden, handelt es sich um solche, die aus großen Weinanbaugebieten Europas, aus Argentienien, Chile oder auch Südafrika stammen. Letztere werden dann in Form eines Konzentrates nach Europa geliefert und beim Abfüllprozess wieder verdünnt. Es gibt auch Weinangebote, bei denen verschiedene europäische Weine zusammengemischt wurden.
  • Wenn Sie auch ein Kritiker dieser Weine sind, haben Sie natürlich grundsätzlich recht, wenn es um die Qualität geht. Allerdings gibt es auch wenige Ausnahmen, die durchaus von guter Qualität sind, wie ein Test aus dem Jahr 2011 aufzeigt.

Wein im Tetrapack - Testergebnisse

  • Da die Meinungen zur Qualität des verwendeten Weines weit auseinandergehen, hat das Genuss-Magazin 2011 einen unabhängigen Test durchgeführt. In der Jury waren unter anderen zwei Sommeliere und eine Ernährungswissenschaftlerin. Es konnten für jeden Wein maximal fünf Punkte vergeben werden.
  • Es wurden 15 Weine im  Tetrapack von unterschiedlichen Discountern verkostet. Als schlechte (zwei Punkte) oder sehr schlechte (ein Punkt) Qualität befanden die Tester neun Weinangebote.
  • Immerhin fünf Produkte wurden mit einer mittleren (drei Punkte) Qualität beurteilt. Der Spitzenreiter hingegen wurde mit stolzen 4,25 von fünf Punkten bewertet. Es handelte sich bei dem Produkt um den Rotwein Quargentan von Penny. Er wurde von den Testern als der Bordeaux unter den Tetrapack-Weinen bezeichnet.

Man kann also festhalten, dass es sich überwiegend um keine qualitativ hochwertigen Weine handelt. Sie können jedoch einige dieser Weine aus dem Tetrapack durchaus als Alltagswein verwenden. 

Teilen: