Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsmarkt: kalorienarm essen - so geht's

Der Besuch eines Weihnachtsmarktes stellt einen Höhepunkt in der Adventszeit dar. Hier trifft man sich zum Glühweintrinken, Bummeln und Schlemmen. Doch die zahlreichen Leckereien, die auf den Märkten angeboten werden, belasten auch das Kalorienkonto. Deshalb: Wählen Sie die Speisen gezielt aus und essen Sie kalorienarm - so minimieren Sie die Gefahr, bereits in der Vorweihnachtszeit zuzunehmen.

Auf dem Weihnachtsmarkt schmecken kalorienarme Maronen.
Auf dem Weihnachtsmarkt schmecken kalorienarme Maronen.

Clever essen auf dem Weihnachtsmarkt - so gehts

  • Damit der Weihnachtsmarkt nicht zur Kalorienfalle wird, sollten Sie möglichst kalorienarm essen. Das kann gelingen, wenn Sie die Speisen clever austauschen.
  • Besonders gerne werden in der Adventszeit leckere Schmalzgebäcke angeboten. Sie können schon an der fetttriefenden Kruste erkennen: Diese Leckerei ist sehr fett- und kalorienreich. Rund 400kcal liefert das Gebäck pro 100g. Zum Vergleich: Eine Waffel ohne Sahne liefert knapp die Hälfte der Kalorien und schmeckt auch lecker.
  • Können Sie bei einem Bummel über den Weihnachtsmarkt auch nicht an dem Stand mit den gerösteten Süßigkeiten vorbeigehen? Bedenken Sie jedoch: Gebrannte Mandeln werden mit einer dicken Zuckerkruste zubereitet und liefern deshalb viele Kalorien. Besser: Greifen Sie zu heißen Maronen, die nur halb so kalorienreich sind.
  • Leckere Crepes sind der Klassiker auf jedem Weihnachtsmarkt. Genießen Sie das französische Gebäck - und wählen Sie das Topping clever aus. Auch Puderzucker und Apfelmus schmecken toll - und sind viel kalorienärmer als Nutella.
  • Essen Sie gerne deftig? Dann sind Sie bei den Fast-Food-Ständen genau richtig. Der Nachteil: Eine Bratwurst liefert 500, die Currywurst sogar knapp 700kcal. Greifen Sie deshalb lieber zu einem Stück Prager Schinken.
  • Wer sich hin und wieder einmal leckeres chinesisches Essen gönnt, hat bestimmt schon …

  • Wenn Sie gerne Reibekuchen essen, nehmen Sie ebenfalls viele Kalorien auf. Deshalb: Elsässer Flammkuchen schmeckt auch lecker, ist aber viel fettärmer.

Getränke kalorienarm genießen - auch auf dem Weihnnachtsmarkt  

  • Nicht nur die leckeren Speisen, die auf dem Weihnachtsmarkt angeboten werden, belasten das Kalorienkonto. Auch bei den Getränken können Sie durchaus Kalorien sparen.
  • So enthält die heiße Schokolade beispielsweisweise viel mehr kcal als beispielsweise Glühwein, insbesondere, wenn der Kakao zusätzlich mit Sahne und Rum verfeinert ist. Deshalb: Würziger Glühwein schmeckt genausogut.
  • Auch Apfelwein ist lecker. Das Fruchtgetränk ist ebenfalls kalorienarm.
  • Besonders viele kcal können Sie sparen, wenn Sie auf nichtalkoholische Getränke zurückgreifen. Lecker schmeckt heißer Orangensaft, der zusätzlich mit Gewürzen verfeinert ist.
  • Einige Weihnachtsmärkte bieten darüber hinaus leckere Tees an. Auch hier können Sie zuschlagen - aber bitte sparsam süßen!

 
Fazit: Kulinarischer Genuss gehört zum Weihnachtsmarkt einfach dazu. Und wenn Sie die Speisen mit Bedacht wählen, müssen Sie nicht bereits in der Vorweihnachtszeit mit überflüssigen Pfunden kämpfen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.