Alle Kategorien
Suche

Weihnachtskarte schreiben - so geht's

Weihnachtskarte schreiben - so geht's2:31
Video von Brigitte Aehnelt2:31

Weihnachten werden gerne Weihnachtskarten geschrieben und verschickt, selbst wenn man das ganze Jahr über viellicht nicht so viel Kontakt mit dem Empfänger hatte. Es ist ein schöner Brauch, den man wahrnehmen sollte, das kommt auch gut an, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Was Sie benötigen:

  • private Weihnachtskarten
  • geschäftliche Weihnachtskarten
  • farbige Glitzerstifte
  • blauen Kugelschreiber

Weihnachtskarte im Geschäftsbereich verfassen

  • Wer geschäftlich Weihnachtskarten - an gute Kunden beispielsweise - schreiben und verschicken möchte, sollte eine Karte wählen, die ein neutrales Motiv hat, das nicht kitschig oder billig wirkt.
  • Sie können diese in Großpackungen kaufen und einen Text eindrucken lassen, das sieht besser aus, als wenn Sie selber welche erstellen, das sollten Sie im Geschäftsbereich vermeiden.
  • Die geschäftliche Weihnachtskarte sollte professionell, neutral und nicht zu persönlich sein. Wenn der Text schon eingedruckt ist, können Sie ein paar Zeilen handschriftlich mit blauer Tinte oder blauem Kugelschreiber darunter setzen, je nachdem, wie gut Sie den Geschäftskontakt kennen. Das gibt eine persönliche Note bei der Weihnachtskarte, ohne zu persönlich zu werden.
  • Der Briefumschlag sollte weiß oder cremefarben sein und mit sauberer Handschrift oder per Schreibmaschine bzw. PC beschriftet werden. Ihr Absender sollte auch ersichtlich sein.

Weihnachtspost im privaten Bereich schreiben

  • Weihnachtskarten im privaten Bereich können - je nach Empfänger - seriös, witzig, originell oder frech sein.
  • Wenn Sie einer älteren Dame eine Weihnachtskarte schreiben, sollten Sie auf jeden Fall ein eher konservatives Motiv wählen und mit klarer großer Schrift schreiben.
  • Wenn Sie Ihrem Enkel eine Weihnachtskarte schreiben, kann die schon mal auf das Hobby des Enkels abzielen und darf ruhig etwas bunter und poppiger sein.
  • Schön ist es, wenn die Weihnachtskarte mit farbigen Gelstiften handgeschrieben ist und eine persönliche Note enthält, sie sollte, anders als die geschäftliche Weihnachtskarte, nicht standardisiert wirken und den Eindruck von Individualität erwecken.
  • Hier können Sie beim Schreiben der Weihnachtspost auch gerne auf selbst gemachte Fotos, Zeichnungen oder Bilder zurückgreifen, die sie z. B. mit dem PC bearbeiten.
  • Die Adresse sollte auch handgeschrieben sein und der Umschlag kann farbig sein, achten Sie aber darauf, dass die Farbe nicht zu dunkel ist, weil das sonst bei der Post mit den Automaten schlecht lesbar ist und eventuell nicht zugestellt werden kann.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos