Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsengel aus Ofenholz basteln - so geht's

Weihnachten steht vor der Tür und Sie wollen mit Ihren Kindern was Tolles basteln? Wie wäre es mit einem Engel aus Holz und Gips? Dieser kann als Außen- oder Innendekoration genutzt werden.

Ofenholz ist nicht nur zum Heizen, sondern auch für Basteln super geeignet.
Ofenholz ist nicht nur zum Heizen, sondern auch für Basteln super geeignet.

Was Sie benötigen:

  • 1 Stück Ofenholz (Größe Ihrer Wahl)
  • 1 Styroporkugel für Kopf (Größe muss passend zum Holz sein)
  • 1 langen Nagel zum Befestigen der Kugel am Holz
  • 2 kurze Nägel
  • 3-4 Gipsbinden
  • Pappe für Engelsflügel
  • 1 Schale oder Schüssel zum Einweichen der Gipsbinden
  • Malfarben oder Stifte zum Bemalen
  • 1 harte Bürste (von einem Schrubber)
  • Schere

Aus Ofenholz, Gips & Co. entsteht ein Weihnachtsengel

Um einen Weihnachtsengel aus Ofenholz zu basteln, bedarf es nicht viel Material. Es ist zudem schnell gemacht und kostet nicht viel. Basteln mit Gips macht Kindern besonders viel Spaß.

  1. Bei der Auswahl des Ofenholzes sollten Sie darauf achten, dass dieser frei stehen kann, denn der Weihnachtsengel soll hinterher nicht umfallen. Wenn Sie das passende Holzstück gefunden haben, reinigen Sie ihn mit einer Bürste, um Staub und kleine Holzsplitter zu entfernen.
  2. Nun können Sie die Styroporkugel oben auf dem Holz befestigen, dazu schlagen Sie den langen Nagel ins Holzstück, durch die Kugel durch. Überprüfen Sie, ob der Nagel lang genug war und die Kugel fest aufsitzt.
  3. Jetzt bereiten Sie die Engelsflügel vor, hierfür zeichnen Sie einen Umriss auf ein großes Stück Pappe und schneiden es dann mit einer Schere aus. Die Flügel sollten dem Ofenholz angepasst werden, damit diese nicht zu klein oder zu groß geraten.
  4. Mit Gips werden nun die Flügel und der Kopf bearbeitet. Dazu schneiden Sie sich die Gipsbinden in gewünschter Länge zurecht, geben warmes Wasser in eine Schale, tauchen die Gipsbinden kurz ins Wasser und wringen diese dann leicht aus. Zum Gipsen können Sie selbstverständlich Gummihandschuhe benutzen.
  5. Die feuchten Gipsteile legen Sie jetzt auf die Pappflügel und streichen es ein wenig glatt. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis die Flügel komplett eingegipst sind. Unregelmäßigkeiten sind bei den Engelsflügeln erwünscht, das gibt dem Weihnachtsengel einen besonderen Touch. Nun müssen die Flügel gut trocken, bevor man Sie weiter verarbeiten kann.
  6. Bei dem Kopf benötigen Sie kleine Gipsstreifen, die lassen sich besser verarbeiten. Hier gehen Sie genauso vor, wie beim Eingipsen der Flügel. 
  7. Sind die Flügel und der Kopf getrocknet, können Sie mit etwas Malfarbe oder bunten Stiften das Gesicht aufzeichnen und die Flügel mit Glitzer und bunten Steinchen toll dekorieren. Mit 2 kurzen Nägeln befestigen Sie nun die Flügel an der Rückseite des Ofenholzes.

Tolle Verzierungen geben den letzten Schliff

  • Der Weihnachtsengel sieht auch klasse aus, wenn Sie statt Gips einfach Pappmaschee benutzen. Dafür benötigen Sie Zeitungspapier, Bastelkleber oder Kleister - das hat den gleichen Effekt wie Gips.
  • Bei der Verzierung des Weihnachtsengels sind Ihnen keinerlei Grenzen gesetzt. Bunte Glitzersteine, goldenes Lametta als Haarersatz oder ein Kranz aus etwas Draht geben dem Engel ein besonderes Aussehen.
  • Mit Buntlack können Sie vorher das Holz lackieren und dem Engel einen schicken Oberkörper zaubern.
Teilen: