Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsbraten für 10 Personen - ein Rezept

Ein Weihnachtsbraten für 10 Personen - das kann schon eine Herausforderung sein. Probieren Sie das folgende Rezept für einen großen Schweinebraten, der bei Niedrigtemperatur im Backofen gart.

Ein Schweinebraten ist immer ein Festessen.
Ein Schweinebraten ist immer ein Festessen.

Zutaten:

  • Für 10 Personen:
  • 2-2,5 kg Schweinebraten (am Stück)
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Möhren
  • Bratöl
  • Gemüsebrühe (nach Bedarf)
  • Weißwein
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • getr. Provence-Kräuter
  • etwas Tomatenmark nach Geschmack

Viele Personen wollen satt werden -Tipps für den Weihnachtsbraten

Einen großen Braten für 10 Personen zu machen, stellt nicht nur eine küchentechnische Herausforderung dar. Schon allein die Frage, was es da geben soll, kann ein Problem sein.

  • Eine Gans und auch die meisten Puten werden für 10 Personen zu klein sein. Natürlich können Sie in diesem Fall 2 Vögel zubereiten. Oder Sie kochen Gulasch in einem Riesentopf. Aber ein klassischer Braten vom Schwein oder Rind macht auch als Weihnachtsbraten einiges her und wird bei dieser Größe innen schön zart und saftig - eigentlich ideal.
  • Als Zubereitungsart kommt bei einer Größe für 10 Personen wohl nur das Garen im Backofen infrage. Nicht jeder hat einen ausreichend großen Bräter oder gar einen Römertopf, in dem solch ein Braten verschwinden kann. Wenn Sie zudem den Weihnachtsbraten (leider etwas zeitintensiv) bei Niedrigtemperatur garen, wird er trotz Backofen schön saftig und zart.

Schweinebraten für 10 Personen - so gelingt er

  1. Bestreichen Sie den Weihnachtsbraten mit Senf und würzen Sie ihn dann mit Salz und Pfeffer.
  2. Schälen Sie die Zwiebeln und Möhren. Schneiden Sie beides dann in Würfel.
  3. Erhitzen Sie Öl in einer großen Pfanne und braten Sie den Schweinebraten darin rundherum kräftig an.
  4. Inzwischen heizen Sie den Backofen auf knapp 100 °C vor.
  5. Setzen Sie den Braten dann in die tiefe Fettpfanne und schieben Sie ihn in den Backofen. Reduzieren Sie die Hitze leicht.
  6. Braten Sie dann die Zwiebeln und die Möhren im Fett an.
  7. Fügen Sie Brühe, Wein, Kräuter und Lorbeer hinzu, auf Wunsch auch etwas Tomatenmark.
  8. Lassen Sie den Sud einmal aufkochen und geben Sie ihn dann zu dem Braten in den Backofen.
  9. Ergänzen Sie die Sauce immer mal wieder mit Brühe und/oder Wein und begießen Sie den Weihnachtsbraten hin und wieder damit.
  10. Nach 3 Stunden können Sie den Braten wenden. 
  11. Machen Sie nach 6 Stunden mit einem Bratenthermometer eine Garprobe.
  12. Halten Sie den Braten in Alufolie einige Zeit warm. In dieser Zeit kochen Sie den Bratenfond etwas ein. Sie können Sie Sauce mit saurer Sahne oder einem anderen Bindemittel binden. Schmecken Sie die Sauce herzhaft ab.
  13. Schneiden Sie dann den Weihnachtsbraten auf einer großen Platte in schmale Scheiben und servieren Sie die Sauce extra dazu.
  14. Zu diesem wirklich festlichen Essen passen Bratkartoffeln, Gemüse oder auch Nudeln (der Kinder wegen).

Wenn Sie keine große Pfanne zum Anbraten haben, können Sie den Schweinebraten auch ohne Anbraten garen. Übergrillen Sie ihn dann noch kurz. Alternativ können Sie natürlich auch 2 kleinere Braten anbraten und dann zusammen im Backofen garen. 10 Personen werden so allemal satt. Keine Zeit am Weihnachtstag für solch ein langatmiges Gericht? Kein Problem. Sie können den Braten auch schon am Vortag und sogar einige Tage vorher zubereiten und dann im Backofen (auch wieder bei Niedrigtemperatur) längere Zeit aufwärmen.

Teilen: