Alle Kategorien
Suche

Weihnachtlich schmücken - so machen Sie es sich gemütlich

Wenn im November die Tage zunehmend kürzer werden, Regen und Kälte den Alltag erschweren, wird es Zeit es sich drinnen bei Kerzenschein gemütlich zu machen. Schmücken Sie Ihre Wohnung weihnachtlich und entfliehen so der dunklen Jahreszeit ein Stücken.

Zünden Sie Kerzen an und erleuchten damit Ihr Herz.
Zünden Sie Kerzen an und erleuchten damit Ihr Herz.

Was Sie benötigen:

  • Lichterketten
  • Kerzen
  • Adventskranz
  • Räuchermännchen
  • Düftöle
  • Schalen
  • Tischdecken und Deckchen
  • Kugeln
  • Nüsse
  • Äpfel
  • Teelichter
  • Weihnachtsgirlanden
  • Figuren

Die meisten Leute schmücken zum 1. Advent ihre Wohnung weihnachtlich. Somit wird die Adventszeit eingeläutet, und das Warten auf Weihnachten verkürzt. Tische, Tischchen, Anrichten und Schränke werden in dieser Jahreszeit festlich gekleidet. Auch Fenster, Haustüren, Dächer und Hausfassaden erstrahlen in weihnachtlichem Glanz. Überall in den Zimmern werden Kerzen und Teelichter aufgestellt.

So dekorieren Sie weihnachtlich

  • Tische werden in Tischdecken mit Weihnachtsmotiven gehüllt. Vorwiegend in den Weihnachtsfarben Rot und Grün. Dazu wird eine große unifarbene Tischdecke flächendeckend über den gesamten Tisch gelegt. Nun kann diese mit einer Mitteldecke oder einem Tischläufer, mit goldenen Engeln und Kugeln, mit Weihnachtsgestecken oder Kerzen dekoriert werden.
  • Auch der Couchtisch kann mit einer Weihnachtsdecke sehr festlich wirken. Hier wird dann der Adventskranz seinen Platz finden.
  • An die Eingangs- oder Wohnungstür wird ein geschmückter Tannenkranz gehängt - beleuchtet oder unbeleuchtet.
  • Die Fenster können Sie individuell mit Fensterbildern, Schneespray, Schwibbögen oder anderen Leuchten schmücken. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.
  • Auf den Schränken, Kommoden und Anrichten legen Sie ein Weihnachtsdeckchen. Darauf wird eine große Schale gestellt. Platzieren Sie in der Mitte der Schale eine große Kerze. Nun können evtl. noch kleine Kerzen darum gestellt werden. Füllen Sie den restlichen Platz mit schmückendem Beiwerk, wie Nüsse, Kugeln, Äpfel, Engel usw. aus.
  • Stellen Sie neben eine Kerze oder ein Teelicht eine Figur auf. Das wirkt besonders festlich.
  • Um einen weihnachtlichen Duft in die Wohnung zu bringen, können Sie Räuchermännchen aufstellen. Zünden Sie einen Räucherkegel an und schon ist es weihnachtlich. Auch Duftöle oder Räucherstäbchen, zaubern einen Weihnachtsduft in Ihr Haus.
  • Im den meisten Familien darf die traditionelle Weihnachtsgrippe nicht fehlen. Diese sollte einen besonderen Platz bekommen. 
  • Die Türrahmen werden mit Weihnachtsgirlanden geschmückt.
  • Auch die Fensterbänke wirken weihnachtlich, mit einem Weihnachtsstern oder einer Christrose.
  • Wem das noch nicht reicht, kann nach belieben sein Haus auch von außen weihnachtlich schmücken. Lichterschläuche an der Dachkante befestigen, im Vorgarten die Fichte mit einem Lichternetz bespannen, einen Weihnachtsmann aufstellen und beleuchtete Rentiere im Vorgarten platzieren.
  • Sobald es draußen dämmert, zünden Sie mehrere Kerzen an. Schalten die Fensterbeleuchtung und Außendekoration ein, und gießen diese Harmonie, die in Kürze wieder vorbei ist.
Teilen: