Alle Kategorien
Suche

Weibliche Hundenamen - so gelingt die Namenswahl für Ihre Hündin

Die Indianer pflegten ihre Kinder erst einige Zeit nach der Geburt zu taufen. Sie wollten nämlich zuerst herausfinden, welchen Charakter oder welche besonderen Wesensmerkmale das neue Lebewesen hat, bevor sie ihm einen Namen verliehen. Sicher hat Ihre Hündin auch ihre ganz eigene Persönlichkeit oder aber ein besonders ausgefallenes Aussehen. Lassen Sie sich daher bei der Namenswahl am besten von der Art Ihres neuen Haustiers inspirieren. Weibliche Hundenamen, mit denen bestimmte Eigenschaften in Verbindung gebracht werden, gibt es zum Glück sehr viele.

Welchen weiblichen Hundenamen könnte sie tragen? Wie wär‘s mit Aiko, Nanouk oder Zoe?
Welchen weiblichen Hundenamen könnte sie tragen? Wie wär‘s mit Aiko, Nanouk oder Zoe?

Was Sie benötigen:

  • Fantasie
  • Einfühlungsvermögen

Schon bei kleinen Hündinnen zeichnen sich sehr bald die individuellen Charaktereigenschaften eines jeden Tieres heraus. Die eine ist eher schüchtern, die andere boxt andauernd alle anderen zur Seite, um als erste beim Futter zu sein. Natürlich gibt es auch Hündinnen, die schon im Welpen-Alter eine majestätisch-damenhafte Ausstrahlung besitzen. Es ist einfach zu schade, den Namen für eine Hündin nach anderen Kriterien auszuwählen.

Viele Züchter legen besonderen Wert darauf, dass der Name des Welpen mit demselben Buchstaben anfängt, wie der der Mutter. Man muss nicht unbedingt mit dieser Tradition brechen. Sicher finden Sie zu jedem Anfangsbuchstaben den passenden weiblichen Hundenamen.

Weibliche Hundenamen für kleine Hunde-Prinzessinnen

  • Sie ist die geborene Prinzessin. Vornehm stolziert sie schon als kleine Hündin über das Parkett und weiß sich zu benehmen. Welchen Hundenamen könnte die kleine Dame nur tragen? Wie wäre es mit "Sissy", "Daisy" oder "Hillary"?
  • Da eines Tages aus der kleinen Prinzessin eine Königin wird, ist natürlich auch "Queen" eine passende Alternative.
  • Hat Ihre Hündin schon als kleine Hunde-Dame eine eher üppige Statur, wie zum Beispiel eine Englische Bulldogge, ist der Name "Baroness" eine witzige Idee. 

Hundenamen für kleine Hunde-Stars

  • Steht Ihre Hündin gerne im Rampenlicht und verlangt andauernd nach Aufmerksamkeit? Dann könnte sie eine kleine "Paris", "Marilyn" oder natürlich auch eine "Madonna" sein.
  • Stilsicher und immer elegant? Dann ist Ihr neuer Vierbeiner auf jeden Fall eine "Jackie", wie einst Jackie Kennedy!
  • Haben Sie den Eindruck, Ihre kleine Hündin wird einmal ein richtiger Hunde-Vamp? Dann liegen Sie mit "Vivian" auf jeden Fall goldrichtig.

Weibliche Hundenamen für Spezialfälle

  • Es gibt Hündinnen, die sind durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Ist Ihre Hündin etwa auch jederzeit relaxed und gelassen? Falls ja, dann kann sie nicht anders als "Easy" oder "Peace" heißen!
  • Wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Hündin könnte eine spirituelle Ader haben, dann entscheiden Sie sich doch bei der Wahl des weiblichen Hundenamens für "Shiva", "Luna" oder "Shanti".
  • Eine freche Hundegöre nennen Sie am besten "Hexi", "Feebee", "Fanny" oder "Baffy".
  • Mag Ihr neues Haustier etwa gerne Musik und macht gerne "Tanzübungen" mit? Dann ist sie die geborene "Josephine", wie die verrückte Bananenrock-Tänzerin Josephine Baker.
  • Prädestiniert für eine Pudel-Hündin ist der Name "Barbie" oder "Effi".
  • Lustig bei gefährlich aussehenden Hunderassen, den so genannten "Kampfhunden“, sind ungefährlich klingende Hundenamen, wie "Heidi", "Henriette" oder "Louise".
Teilen: