Alle Kategorien
Suche

Wegen Brille Kopfschmerzen - das sollten Sie bei der Brillenauswahl beachten

Haben Sie Kopfschmerzen, ist Ihnen schwindelig oder leicht übel? Und das alles erst, seitdem Sie eine neue Brille tragen? Es gibt verschiedene Gründe, warum man ohne Brille Kopfschmerzen bekommen kann; allerdings kann ein Nasenfahrrad auch die Ursache sein.

Der Optiker hilft bei der Auswahl.
Der Optiker hilft bei der Auswahl.

Kopfschmerzen durch Hornhautverkrümmung

  • Haben Sie Kopfschmerzen, seitdem Sie eine neue Brille tragen, sollten Sie ein paar Tage abwarten, ob die Schmerzen sich lindern.
  • Möglich ist, dass sich Ihre Augen erst an die Sehhilfe gewöhnen müssen.
  • Dies ist vor allem der Fall, wenn Sie unter einer Hornhautverkrümmung leiden.
  • Ihr Gehirn hat in der vergangenen Zeit gelernt, diesen Sehfehler durch eigene Leistung zu kompensieren. Da nun die neue Brille diese Arbeit abnimmt, ist das Gehirn irritiert.
  • Damit sich Ihr Gehirn möglichst schnell an das neue Sehen gewöhnen kann, ist es ratsam, wenn Sie Ihre neue Brille tagsüber möglichst lange ohne Unterbrechung tragen. So sollten die Kopfschmerzen bald verschwinden.
  • Bleiben die Schmerzen bestehen, suchen Sie Ihren Optiker oder Augenarzt auf. Vielleicht wurde die Augenstärke nicht richtig gemessen und die Brillengläser sind nun zu stark oder zu schwach. Nach einer Korrektur sollten sich die Kopfschmerzen legen.

Richtige Auswahl der Brille

  • Bevor Sie sich auf den Weg zum Optiker machen, sollten Sie sich einige Gedanken machen. Kopfschmerzen sollten Sie aber vor lauter Grübelei nicht bekommen - der Optiker wird Ihnen auf jeden Fall helfen.
  • Vielleicht wissen Sie schon jetzt, welche Farbe Ihre neue Brille auf keinen Fall haben soll. So helfen Sie dem Optiker, die Auswahl einzuschränken.
  • Soll Ihre Brille sehr auffällig oder eher unauffällig sein? Dies ist natürlich eine Frage des Geschmacks. Wenn Sie sich aber eher dezent kleiden, kann eine auffällige Brille ein farbliches Highlight setzen. Sind Sie ein auffälliger Mensch, wirkt eine rahmenlose Brille etwas korrigierend.
  • Brauchen Sie sehr starke Brillengläser? Teilen Sie dies Ihrem Optiker mit, damit er passende Gestelle aussuchen kann. Eventuell werden die Gläser zu dick, als dass es für ein rahmenloses Gestell gut aussehen würde.
  • Ihre Augenbrauen sollten sich in gleicher Höhe wie der obere Brillenrand befinden. Zum einen wird so Ihr Gesicht optimal betont, zum anderen werden die Brillengläser in bestimmter Art geschliffen. Sitzt die Brille schief, können Kopfschmerzen entstehen.
  • Probieren Sie viele Fassungen aus und wählen Sie die Brille, mit der Sie sich am wohlsten fühlen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.