Alle Kategorien
Suche

Wie bekomme ich als Mann meinen Bierbauch weg?

Den sogenannten Bierbauch bekommt man als Mann schneller als man denkt. Ihn wieder wegzubekommen, ist weitaus schwieriger.

Um als Mann den Bierbauch weg zu bekommen, muss man nicht nur den Bierkonsum reduzieren.
Um als Mann den Bierbauch weg zu bekommen, muss man nicht nur den Bierkonsum reduzieren.
  • Ein Bierbauch entsteht nicht allein durch viel Bier. Dennoch empfiehlt es sich, den Bierkonsum einzuschränken.
  • Begünstigende Faktoren sind auch unvorteilhafte Essgewohnheiten und mangelnde Bewegung. Doch ganz so kompliziert ist die Sache auch wieder nicht: Um als Mann einen Bierbauch weg zu bekommen, bedarf es lediglich einer leichten Lebensumstellung und ein wenig Disziplin.  

Die richtige Ernährung lässt dem Bierbauch keine Chance

  • Oft ist die Ursache für den Bierbauch nicht allein das Bier. Sogar ein Mann, der überhaupt kein Bier trinkt, kann einen sogenannten Bierbauch bekommen. Die falsche Ernährung kann hierbei auch eine entscheidende Rolle spielen. Folglich bekommt man den Bierbauch unter anderem durch eine Ernährungsumstellung weg:  
  • Essen Sie regelmäßig und nehmen Sie bis zu fünf Mahlzeiten pro Tag zu sich. Nach einem ausgiebigen Frühstück ist eine kleine Zwischenmahlzeit angebracht. Ebenso nach dem Mittagessen und Abendessen.  
  • Essen Sie sich satt, aber essen Sie nicht weiter, sobald Sie satt sind. Essen Sie langsam, sodass Sie merken, wann sich das Sättigungsgefühl einstellt.  
  • Achten Sie darauf, was Sie essen: Vermeiden Sie Fast Food. Das sättigt kaum, macht dick und greift die Organe an. Kochen Sie lieber selbst. Das wird Ihnen bestimmt Spaß machen. Außerdem ist es schön, hin und wieder die Partnerin oder  Freunde mit einem leckeren selbst zubereiteten Essen zu überraschen.  
  • Verwenden Sie keine Fertigprodukte, vor allem keine, die Chemie, viel Zucker und viel Fett enthalten. Kaufen Sie lieber frisches Gemüse.  
  • Reduzieren Sie den Fleischkonsum und essen Sie öfter leicht gegartes Gemüse statt gebratenem. Verwenden Sie beim Braten nicht „literweise“ Öl.  
  • Weißmehlprodukte sind an sich nicht schlecht, nur sollten sie eher die Ausnahme darstellen. Vorzuziehen sind Vollkornprodukte.  
  • Steigen Sie nicht auf Diätprodukte um, davon verbraucht man nur mehr. Außerdem enthalten sie oft zahlreiche Zusatzstoffe.  
  • Genießen Sie Süßigkeiten, aber in Maßen, nicht in Massen, und achten Sie auf die Qualität und die Inhaltsstoffe.   Verzichten Sie größtenteils auf kalorienreiche Snacks wie etwa Chips.  

Mit ausgewählten Getränken gegen den Bierwanst

  • Trinken Sie viel, aber achten Sie darauf, was Sie trinken. Mineralwasser und Tee und Tee ohne Zucker können Sie und sollten Sie sogar jederzeit zu sich nehmen.  
  • Statt zuckerhaltiger, chemisch versetzter Limonaden empfiehlt sich hin und wieder ein frischgepresster Fruchtsaft.  
  • Kaffee und Alkohol sollten Sie nicht regelmäßig und nicht im Übermaß zu sich nehmen.  

Mit Bewegung den Bierbauch wegbekommen  

  • Bewegen Sie sich regelmäßig. Sie müssen nicht zum Leistungssportler werden, doch mit etwas täglicher Bewegung bekommt jeder Mann den Bierbauch weg.  
  • Machen Sie nach jeder Mahlzeit einen kleinen Spaziergang. Fünf Minuten reichen bereits aus.  Lassen Sie das Auto öfters stehen und gehen Sie kleine Strecken zu Fuß.  
  • Betreiben Sie circa zwei Mal in der Woche für jeweils mindestens eine Stunde die Sportart Ihrer Wahl. Entscheiden Sie sich hierbei für eine Betätigung, die Ihnen gefällt und zu Ihrem Typ passt.

So bekommt man als Mann den Bierbauch weg  

  • Viele lieb gewonnene Gewohnheiten sind nun tabu. So schlimm, wie sich das anhört, ist es aber gar nicht. Es gilt nicht: „Wer schön sein will, muss leiden.“Sie müssen ihre Lebensweise nur ein wenig umstellen.
  • Die Umstellung kann sogar Spaß machen, wenn man sie mit positiven Aspekten verbindet. Zum Beispiel indem man mit Freunden eine Radtour oder eine Wanderung unternimmt statt in der Kneipe zu sitzen oder mit der Partnerin mal ins Schwimmbad geht statt nur vor dem Fernseher abzuhängen. Snacks wie Chips oder Erdnussflips kann man durch Sonnenblumenkerne, Obst und Nüsse ersetzen; Cola, Sprite und Fanta durch Wasser, Fruchtsaft und Tee.
  • Ganz ohne Selbstdisziplin lässt sich der Bierbauch nicht bezwingen. Die erste Woche kann recht anstrengend sein. Aber danach wird die neue Lebensweise schnell zur Gewohnheit, die man nicht mehr missen möchte. Und als Belohnung bekommt man dazu auch noch seinen Bierbauch weg.
Teilen: