Alle Kategorien
Suche

WC-Montage - so wechseln Sie Ihr Toilettenbecken aus

Das Wechseln eines WC-Beckens löst bei vielen Heimwerkern eine gewisse Abneigung aus. Trotzdem muss die Arbeit nicht mit Abscheu erledigt werden, wenn Sie bei der WC-Montage einige Vorkehrungen treffen.

Ein neues Toilettenbecken als letzte Option.
Ein neues Toilettenbecken als letzte Option.

Was Sie benötigen:

  • Schraubenzieher
  • Schraubenschlüssel
  • Spülmittel
  • Hammer

Wie Sie die WC-Montage problemlos bewältigen

Egal, aus welchem Grund das alte WC-Becken entfernt werden muss, diese Arbeit möchte keiner gern machen. Wenn Sie die Baustelle in geeigneter Weise präparieren, wird das Vorhaben der WC-Montage viel weniger unangenehm.

  1. Sorgen Sie zuerst für möglichst reine Luft und strenge Sauberkeit am und im Becken. Dabei hilft notfalls auch einmal ein nicht ganz umweltfreundliches und ätzendes chemisches Mittel.
  2. Zur weiteren Verbesserung des Raumklimas kann ein Duftspender beitragen. Ist das Becken nicht verstopft, wird mehrmals mit der Chemikalie gespült, danach mehrmals mit klarem Wasser.
  3. Ist dagegen der Abfluss verstopft und hilft auch das stärkste Lösungsmittel oder eine Glocke nicht, muss das WC-Becken zerstört werden. Dann haben Sie in der Regel eine mehr oder minder große Pfütze von Fäkalien zu beseitigen.
  4. Tragen Sie immer bei solchen Tätigkeiten undurchlässige Handschuhe und bei Bedarf eine Atemmaske. Sie schützen sich damit vor der Übertragung von Keimen und Erregern. Die Schutzbekleidung wird nach dem Gebrauch entsorgt.
  5. Für ein wandhängendes WC müssen Sie die Technik zur Toilette hinter der Wand oder …

  6. Versuchen Sie vor der Zerstörung, das Becken am Boden bzw. an der Wand zu lösen. Dann müssen Sie die verschmutzten Befestigungen nicht mehr anfassen und können den Rest der Keramik schnell beseitigen.
  7. Beim regulären Wechsel und der Montage eines neuen WCs sind ebenfalls die Befestigungen mit den zwei Schrauben im Boden oder an der Wand zu lösen. Dann ziehen Sie das Becken nach oben bzw. vorn ab.
  8. Vorsicht beim Transport, es befindet sich noch Spülwasser im Geruchverschluss! Die Verbindungsrohre wollen Sie sicher durch neue ersetzen, die alten werden mit entsorgt.
  9. Beginnen Sie die WC-Montage mit dem Einsetzen der Rohre in neue Dichtungen. Um die Gleitfähigkeit zu erhöhen, bestreichen Sie die entsprechenden Stellen mit etwas Spülmittel. Dann kann das neue WC in umgekehrter Reihenfolge montiert werden.
Teilen: