Alle Kategorien
Suche

WC: Flachspüler oder Tiefspüler? - So entscheiden Sie sich richtig

Sie haben sich im Laufe der Zeit an die verschiedenen WC-Arten gewöhnt. Die gebräuchlichsten Vertreter ihrer Art sind die Flachspüler oder die Tiefspüler. Vom Aussehen her gibt es noch Unterscheidungsmerkmale, wie das Stand-WC oder das Hänge-WC. In südlichen Ländern gibt es noch eine Variante, das Hockklo, das als hygienischste Form der Toilette angesehen wird, da hier kein Körperteil mit irgendeiner Sitzfläche in Kontakt kommt.

Flach- oder Tiefspüler? Bei diesen WCs ist es egal.
Flach- oder Tiefspüler? Bei diesen WCs ist es egal.

Was Sie benötigen:

  • Prospekt
  • Medizinkenntnisse
  • Kenntnis Toilettenarten

Unterschiedliche Spülsysteme beim WC

In ländlichen Gebieten ist zum Teil noch das Plumpsklo mit Sickergrube anzutreffen, aber in modernen Wohnungen finden Sie nur Spülklosetts, Tief- oder Flachspüler.

  • Die am weitesten verbreitete WC - Art ist die Porzellanschüssel mit Wasserspülung und Anschluss an das Kanalnetz. Das sogenannte Hockklo, das auch als Stehklo bezeichnet wird, finden Sie hier in unseren Regionen kaum.
  • Sie kennen beim WC eigentlich nur zwei unterschiedliche Spülsysteme, den Flachspüler und den Tiefspüler. Auf beiden Systemen sitzt der Benutzer zur Verrichtung seines Geschäfts.
  • Beim Flachspüler fallen die Exkremente auf eine Art Stufe, Stühlchen genannt und werden erst durch Betätigen der Spülung in die Kanalisation befördert.
  • Beim Tiefspüler fallen die Ausscheidungen direkt ins Wasser. Der Tiefspüler verdrängt den bisher gebräuchlichsten Flachspüler.

Unterschiede zwischen Tief- und Flachspüler   

In der Funktionsweise gibt es so gut wie keine Unterschiede. Beide Systeme befördern die Exkremente mehr oder weniger schnell in den Abfluss. Sie haben aber sicher schon einen Hauptunterschied zwischen Flach- und Tiefspüler bemerkt.

  • Ein WC mit Tiefspüler weist kaum Geruchsbelästigung auf, da alles direkt ins Wasser fällt und vom Wasser umschlossen wird. Aus diesem Grund wurden in öffentlichen Toiletten nur noch Tiefspüler eingebaut.
  • Beim Flachspüler fallen die Ausscheidungen in die vorgebaute Mulde und können uneingeschränkt ihre Düfte verbreiten. Trotzdem schätzen viele Menschen dieses System, weil Sie so Ihren Kot besser beobachten können und für medizinische Untersuchungen leichter Kotproben entnehmen können.
  • Ein weiterer Unterschied ist, dass Sie beim Spülvorgang mit einem Tiefspüler weniger Wasser verbrauchen. Früher wurde das Tiefspülsystem nicht gerne eingebaut, weil hochspritzendes Wasser als unhygienisch betrachtet wurde. Dieses Manko wurde durch Änderung der Abwasserführung beseitigt.

Die Frage, ob Tiefspüler oder Flachspüler letztendlich in Ihrer Toilette Verwendung findet, könnte noch durch den Sketch von Loriot weiter in der Diskussion bleiben. Sie müssen entscheiden, welches System in Ihrem WC eingebaut wird.

Teilen: