Alle Kategorien
Suche

WC-Beläge - so entfernen Sie braune Ablagerungen mit Hausmitteln

WC-Beläge - so entfernen Sie braune Ablagerungen mit Hausmitteln2:27
Video von Heike Kadereit2:27

Teilweise bilden sich braune Beläge im WC, die durch einfaches Putzen nicht mehr zu lösen sind. Bestimmte Hausmittel können Ihnen hier aber hilfreich sein.

Was Sie benötigen:

  • Gebissreinigertabletten
  • Backpulver
  • Wasserkocher
  • Cola
  • Essig
  • Geschirrspülmaschinentabs
  • Toilettenbürste

Nach einem Umzug kann die Toilette zu einem großen Problem werden, denn hat der vorherige Bewohner das Putzen eher vernachlässigt und das Wasser im Bezirk ist kalkhaltig, können sich unschöne braune Beläge in der WC-Schüssel gebildet haben. In besonders extremen Fällen sind diese sogar bereits tropfsteinartig verkrustet. Normale Reiniger sind hier oft machtlos, allerdings können Sie mit einigen Hausmitteln erstaunliche Ergebnisse erzielen.

Gegen Ablagerungen im WC mit Gebissreiniger

  1. Je nach Grad der Verschmutzung geben Sie eine bis drei Gebissreinigertabletten in die WC-Schüssel, um die braunen Beläge zu lösen.
  2. Lassen Sie diese sich auflösen und im Anschluss 15 bis 30 Minuten einwirken.
  3. Danach schrubben Sie mit der Toilettenbürste nach und betätigen anschließend die Wasserspülung.
  4. Haben sich noch nicht alle Ablagerungen gelöst, können Sie den Vorgang noch einige Male wiederholen oder auch die Einwirkzeit erhöhen.

Backpulver gegen braune Beläge

Aber auch Backpulver kann gegen die unschönen Verfärbungen im WC helfen.

  1. Erwärmen Sie hierfür zunächst etwa einen Liter Wasser. Die Flüssigkeit sollte zwar schön heiß sein, aber noch nicht kochen. Dazu können Sie beispielsweise einen Wasserkocher verwenden.
  2. Das heiße Wasser gießen Sie anschließend vorsichtig und langsam in die Toilettenschüssel.
  3. Geben Sie dann ein bis zwei Päckchen Backpulver in das WC und lassen Sie alles etwa 15 Minuten lang einwirken.
  4. Nach dieser Zeitspanne sollten Sie die braunen Beläge noch einmal mit der Toilettenbürste gründlich bearbeiten und alles anschließend weitere zehn Minuten einwirken lassen.
  5. Abschließend betätigen Sie die Toilettenspülung. Sollten sich nicht alle Ablagerungen gelöst haben, ist eine Wiederholung der Prozedur notwendig.

So verschwinden Beläge über Nacht

Einige Hausmittel können bei einer längeren Einwirkzeit über Nacht die Beläge lösen.

  • Lassen Sie ein bis zwei Geschirrspülmaschinentabs über Nacht im Wasser der Toilettenschüssel einwirken. Am nächsten Morgen bearbeiten Sie die Ablagerungen noch einmal mit der Toilettenbürste und spülen dann nach.
  • Stattdessen können Sie auch zwei Liter Cola über Nacht in der WC-Schüssel einwirken lassen.
  • Ebenfalls hilft hier ein Liter Essig, den Sie abends in die Toilette kippen und bis zum nächsten Morgen einwirken lassen.

Vorsicht: Haben sich über den Zeitraum des Einwirkens große Stücke der Beläge gelöst, müssen Sie diese natürlich immer zuvor aus der Toilette heraussammeln, ehe Sie die Spülung betätigen. Ansonsten droht Verstopfungsgefahr.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos