Alle Kategorien
Suche

WAV in MP3 umwandeln mit dem Mediaplayer - so klappt's

WAV in MP3 umwandeln mit dem Mediaplayer - so klappt's2:25
Video von Bruno Franke2:25

Wenn Sie die Musik platzsparender speichern oder für den MP3-Player vorbereiten wollen, erfahren Sie hier, wie Sie mit dem Mediaplayer WAV-Dateien umwandeln können.

Leider ist der Mediaplayer nicht dazu ausgelegt, direkt WAV-Dateien in MP3-Dateien zu konvertieren. Das Umwandeln in MP3 klappt nur direkt von einer Musik-CD. Deshalb müssten Sie den Zwischenschritt über das Brennen einer CD nehmen, wenn Ihnen keine andere Software zur Verfügung steht. Wie genau das geht, erfahren Sie in den nächsten Schritten.

So brennen Sie mit dem Mediaplayer eine CD

  1. Öffnen Sie den Windows Mediaplayer und gehen zur Bibliotheks-Ansicht.
  2. Auf der rechten Seite finden Sie drei Registerkarten. Klicken Sie die mittlere Karte "Brennen" an.
  3. Ziehen Sie nun alle WAV-Dateien aus dem Explorer oder vom Desktop in die Brennliste.
  4. Sortieren Sie dann per Drag-n-Drop die Dateien in die endgültige Reihenfolge.
  5. Wollen Sie noch weitere Einstellungen vornehmen, klicken Sie oben rechts auf das Optionen-Symbol.
  6. Ansonsten klicken Sie auf "Brennen starten", natürlich muss sich eine leere CD-ROM im Brenner befinden.

So klappt das Umwandeln von WAV in MP3

  1. Klicken Sie im Mediaplayer auf "Organisieren" und dann auf Optionen.
  2. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie die Registerkarte "Musik kopieren" auswählen.
  3. Wählen Sie als "Format" die gewünschte Zieldateiart aus - also MP3.
  4. Ändern Sie eventuell noch den Speicherort und bestätigen mit "OK".
  5. Legen Sie nun die eben gebrannte CD sofort wieder in den CD-Player Ihres Computers ein.
  6. Klicken Sie dann auf "Von Medium kopieren".
  7. Sie können den Fortschritt des Kopierens und vom Umwandeln der Dateien beobachten und finden die fertigen MP3-Dateien dann im vorher festgelegten Zielordner.

Sie sehen, dass es durchaus möglich ist, über Umwege mit dem Mediaplayer WAV in MP3 umwandeln zu können. Die gebrannte CD können Sie ja vielleicht noch anderweitig verwenden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos