Alle Kategorien
Suche

Wassertonnen für den Garten - das sollten Sie beim Kauf bedenken

In Wassertonnen können Sie Regenwasser zum Bewässern des Gartens auffangen. Dadurch können Sie Kosten sparen. Vor dem Kauf einer Wassertonne sollten Sie aber einiges beachten.

Wassertonnen gibt es in diversen Ausführungen.
Wassertonnen gibt es in diversen Ausführungen. © Karin_Jähne / Pixelio

Wassertonnen dienen dazu, Regenwasser zum Bewässern des Gartens aufzufangen. Dadurch können Sie sehr viele Wasserkosten sparen. Es gibt Wassertonnen in diversen Ausführungen. Deshalb sollten Sie sich vor dem Kauf Gedanken darüber machen, welches Modell für Sie infrage kommt.

Wassertonnen für den Garten auswählen

  • Wassertonnen gibt es aus Holz und aus Kunststoff. Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Regentonnen aus Holz sehen zwar etwas besser aus, sind aber deutlich teurer.
  • Beim Kauf sollten Sie aber unbedingt auf eine gute Qualität achten, besonders auf Frostsicherheit. Falls Sie einmal im Herbst vergessen haben, das Wasser rechtzeitig abzulassen, könnten die Wassertonnen sonst durch Frosteinwirkung beschädigt werden.
  • Wassertonnen sollten unbedingt mit einem fest verschließbaren Deckel ausgestattet sein. Dadurch wird verhindert, dass sich durch direkte Sonneneinstrahlung Algen im Wasser bilden. Durch das Anbringen eines Deckels vermeiden Sie außerdem, dass Laub und Insekten ins Wasser gelangen.

Der passende Aufstellungsort für Regentonnen

Sie müssen Wassertonnen immer so aufstellen, dass das Regenwasser aus der Dachrinne aufgefangen werden kann. Das bedeutet natürlich, dass eine Ablaufklappe im Fallrohr der Regenrinne vorhanden sein muss.

  • Die Höhe der Ablaufklappe müssen Sie zuvor ausmessen, sodass die Tonne gut darunter passt. Dabei sollten Sie beachten, dass eventuell auch noch ein Ständer für Wassertonnen dazukommt. Durch diese kleine Erhöhung können Sie das Wasser relativ einfach mittels Abflusshahn in eine Gießkanne laufen lassen.
  • Den Aufstellungsort sollten Sie zuvor mit Schotter und Gehwegplatten befestigen. Sonst könnten mit Wasser gefüllte Tonnen schnell im Boden einsinken und unter Umständen sogar umkippen.

Sie sehen, obwohl Wassertonnen eigentlich sehr einfache Gegenstände sind, gibt es doch vor dem Kauf so einiges zu beachten.

Teilen: