Alle Kategorien
Suche

Wasserränder entfernen - so geht's

Wasserränder finden Sie nicht nur in Waschbecken oder Badewannen, auch auf Leder, Stoff und oder Holz müssen Sie diese entfernen, wenn Wasser verschüttet wurde. Das ist mit einfachen Hausmitteln möglich

Wasserränder mit Hausmitteln entfernen
Wasserränder mit Hausmitteln entfernen © Ruth Rudolph / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Zitronensäure
  • Essigwasser
  • Imprägnierungsspray
  • Schuhcreme
  • Zahnpasta
  • Petroleum
  • Walnuss
  • Lappen

Wasserränder im Badezimmer beseitigen

Wasserränder im Waschbecken, in der Badewanne oder auf den Armaturen sind leicht zu entfernen. Beachten Sie, dass diese Ränder durch Kalkablagerungen entstanden sind.

    Stellen Sie eine Lösung aus gleichen Teilen Zitronensäure und Wasser her und tauchen Sie einen Putzlappen hinein.
  1. Reiben Sie mit dem nassen Lappen über die Wasserränder, die Sie entfernen möchten, und lassen Sie die Zitronensäurelösung einige Zeit einwirken. Sie können alternativ zur Zitronensäure auch eine Scheibe Zitrone für die Behandlung der Wasserränder nutzen.
  2. Entfernen Sie die Wasserränder nach der Einwirkzeit mit einem Lappen, den Sie zuvor in Wasser mit Reinigungsmittel befeuchtet haben.

Ränder auf Leder und Stoff entfernen

Sind Ihre Lederschuhe durch Regen oder Schnee nass geworden, entstehen beim Trocknen häufig Wasserränder, die Sie mit einfachen Mitteln entfernen können.

  1. Reinigen Sie die Lederschuhe gründlich mit einem in Essigwasser getauchten Lappen, lassen Sie die Schuhe gut austrocknen und imprägnieren Sie sie mit Imprägnierungsspray.
  2. Tragen Sie auf einen weichen, trockenen Lappen Schuhcreme auf und reiben Sie die Creme vorsichtig in das Leder der Schuhe, um die Wasserränder zu entfernen.
  3. Überschüssige Creme können Sie nach einer Einwirkungszeit entfernen und die Schuhe mit dem weichen Lappen glänzend polieren.
  4. Haben sich Wasserränder auf dem Stoff einer Polstergarnitur gebildet, können Sie diese mit Essigwasser entfernen. Prüfen Sie vor der Entfernen an einer verdeckten Stelle der Garnitur, ob das Gewebe farbecht ist, da Essigwasser die Farbe ausbleichen kann.

Sollten Sie für das Entfernen von Wasserrändern kein Essigwasser nutzen können, ist ein Polsterreinigungsmittel in Pulverform das Richtige für Sie. Schütten Sie das Mittel auf die Ränder, reiben Sie es vorsichtig ins Gewebe ein und lassen sie es für einige Zeit einwirken. Danach kann das Pulver mit dem Staubsauger entfernt werden.

Wasserränder von Holzflächen entfernen

  1. Wasserränder auf Holzflächen lassen sich nicht so leicht entfernen. Ein bewährtes Mittel ist dafür Zahnpasta, mit der Sie die Oberfläche von unbehandeltem Holz vorsichtig abreiben können, da die enthaltenen Körnchen die Oberfläche abschleifen.
  2. Behandelte Holzflächen werden von Wasserrändern befreit, indem man sie mit Petroleum, das man auf einen weichen Lappen schüttet, poliert.
  3. Häufig hilft zum Entfernen von Wasserrändern auch eine Walnuss, mit der Sie über die Ränder reiben.
Teilen: