Alle Kategorien
Suche

Wasserqualität an der Adria - so können Sie sich informieren

Möchten Sie im Sommer Urlaub an der Adria machen, möchten Sie sicher baden gehen und etwas über die Wasserqualität wissen. Vor allem in der italienischen Adria ist diese regional sehr unterschiedlich. Auskunft können Sie sich im Internet oder im Urlaub direkt vor Ort holen.

Die Wasserqualität an der Adria ist regional unterschiedlich.
Die Wasserqualität an der Adria ist regional unterschiedlich.

Möchten Sie an der Adria Urlaub machen, wollen Sie in den Sommermonaten sicher auch baden gehen. An vielen Stellen hat die Adria glasklares Wasser, es herrscht kein hoher Wellengang, sodass Sie auch schwimmen und tauchen können. Es gibt jedoch vor allem an der italienischen Adria Strände, an denen die Wasserqualität nicht so gut ist. Sie können sich darüber vor und während Ihres Urlaubs informieren.

Die Wasserqualität ist an der Adria sehr unterschiedlich

  • Die Wasserqualität an der Adria ist nicht nur regional unterschiedlich, sie differiert auch von Jahr zu Jahr. Während sie in Kroatien oftmals sehr gut ist, haben Sie vor allem an der oberen italienischen Adria um Venedig Küstenabschnitte, an denen Sie keine so gute Wasserqualität haben. 
  • Um herauszufinden, wo Sie unbeschwert baden können, sollten Sie sich im Vorfeld informieren. Dazu können Sie das Internet nutzen. Aber auch in Reisebüros oder beim ADAC bekommen Sie diesbezüglich hilfreiche Informationen.

Auskünfte finden Sie im Internet oder direkt vor Ort

  • An den Urlaubsorten an der Adria finden Sie Informationen zur Wasserqualität auf Tafeln an den Ständen, aber auch in Hotels, auf Campingplätzen oder in Ferienanlagen. Diese werden regelmäßig aktualisiert. 
  • Wenn Sie die italienische Sprache beherrschen, können Sie sich auch in regionalen Tageszeitungen oder bei den Bademeistern vor Ort informieren. So bekommen Sie immer aktuelle Auskünfte.
  • Es gibt keine einheitliche Obergrenze in Europa, was die Wasserqualität betrifft. Die Regelungen in der EU sind unterschiedlich. So können Sie die Werte, die Sie aus Deutschland kennen, nicht auf die Adria übertragen.
  • Informieren Sie sich im Vorfeld auf den Seiten des ADAC über die Wasserqualität an der Adria. Auch Informationsportale wie wetter.com oder wetter.de können Ihnen wichtige Informationen liefern.
Teilen: