Alle Kategorien
Suche

Wasser-Selbsttest - so prüfen Sie die Wasserqualität

Wasser ist das wichtigsten Lebensmittel überhaupt. Deshalb sollte es auch von einer sehr guten Qualität sein. Allerdings ist dies nicht immer der Fall. Sie sollten also, wenn Sie Zweifel haben, einen Wasser-Selbsttest durchführen.

Die Wasserqualität selbst prüfen
Die Wasserqualität selbst prüfen

Was Sie benötigen:

  • Testprodukte
  • Hund

Bevor Sie jedoch einen solchen Wasser-Selbsttest durchführen, können Sie sich bei Ihrem zuständigen Wasserwerk nach der tatsächlichen Qualität des örtlichen Trinkwassers erkundigen. Dort erhalten Sie diese Auskunft. Erst wenn Sie daran dennoch zweifeln, sollten Sie einen Test durchführen.

Einen Wasser-Selbsttest mittels Tieren durchführen

  • Es gibt nur wenige sichtbare Dinge, um die Qualität von Wasser zu erkennen. Meist ist dies nur die Kalkablagerung. Diese jedoch sagt nicht aus, ob sich auch Keime und Schadstoffe im Trinkwasser befinden.
  • Wenn Brauereien und auch teilweise Wasserwerke durch Fische und Wasserflöhe die Qualität von Trinkwasser testen, können Sie einen solchen Wasser-Selbsttest, zum Beispiel mit einem Hund durchführen. Stellen Sie diesem über zwei Tage jeweils einmal einen Napf mit Ihrem Trinkwasser und gleichzeitig einen Napf mit nur etwas destilliertem Wasser vor. Sollte Ihr Hund das destillierte Wasser bevorzugen, nehmen Sie ihm dieses wieder weg und ersetzen es dann durch stilles Mineralwasser. Dieser Kurztest ist der Gesundheit Ihres Hundes nicht abträglich. Wenn der Hund zumeist das Trinkwasser bevorzugt, können Sie sicher sein, dass Ihr Trinkwasser in Ordnung ist, denn Hunde können dies erriechen.

Einen Selbsttest mittels eines physikalischen Test durchführen

  • Wenn Ihnen die bisherigen Methoden immer noch nicht sicher genug sein sollten, können Sie noch einen weiteren Wasser-Selbsttest durchführen.
  • Hier werden in einem physikalischen Verfahren zahlreiche relevante Kriterien nach der Trinkwasserverordnung ausgetestet. 
  • In diesem Test sind alle Dinge enthalten, die Sie für Ihre Vorarbeiten benötigen. Die endgültige Analyse wird dann in einem Labor durchgeführt. Dann haben Sie die exakten Werte für Ihr Trinkwasser und können so absolut sicher sein, dass wenn nichts, oder nichts belastendes gefunden wird, Ihr Trinkwasser absolut in Ordnung ist.
  • Ihnen selbst ist es nur möglich, den pH-Wert, sowie die Kalkbelastung mittels Teststreifen, die SIe in Apotheken erhalten, durchzuführen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.