Alle Kategorien
Suche

Wasser in Öl gießen - so klappt's beim Kochen

Wer schon einmal Öl erhitzt und dann Wasser hinzugegeben hat, hat bestimmt gemerkt, dass das heiße Öl fürchterlich spritzt. Öl und Wasser lassen sich nicht zusammengießen. Sie können jedoch einige Tricks verwenden und die beiden Flüssigkeiten beim Kochen binden. Wie das geht, erfahren Sie im Folgenden.

Wasser und Öl kann man mit einem Emulgator binden.
Wasser und Öl kann man mit einem Emulgator binden.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Öl
  • Emulgator
  • Zitronensaft

Beim Kochen macht es oft Sinn, Wasser und Öl zu vermischen. Dies ist jedoch sehr schwierig, da sich beide Flüssigkeiten abstoßen. Öl schwimmt auf Wasser. Sie müssen daher einige Tricks anwenden, um beides zu verbinden. Beherrschen Sie diese Tricks, können Sie zum Beispiel eine feine Vinaigrette zubereiten oder verschiedene Saucen kochen.

So geben Sie Wasser in Öl

  • Wer einfach Wasser in Öl gießen will, wird schnell feststellen, dass sich beide Stoffe abstoßen. Das Öl schwimmt auf dem Wasser und Sie können es ruhig schütteln und rühren, es lässt sich nicht verbinden. Der Grund liegt darin, dass sich Öl auf Wasser absetzt. Dies sollte Sie beim Kochen aber nicht daran hindern, feine Saucen und eine cremige Vinaigrette zuzubereiten. Es gibt zahlreiche Gerichte, bei denen man Wasser zu Öl geben muss.
  • Hierzu benötigen Sie einen Emulgator. Ein Emulgator hat eine wasserhaftende und eine ölhaftende Seite, daher eignet er sich perfekt als Verbindungsstoff. Sie sollten den natürlichen Emulgator Lecithin nutzen. So setzen Sie Ihrem Essen keine künstlichen Stoffe zu und erhalten einen guten Geschmack.
  • Sie sollten wissen, dass Lecithin beispielsweise in Eigelb und in Senf enthalten ist. So können Sie beispielsweise bei einer Sauce hollandaise mit Wasser mit Olivenöl oder Butter verbinden, indem Sie Eigelb hinzufügen. So schmeckt die Sauce hollandaise sehr cremig und frisch nach Eiern. Dasselbe Prinzip gilt bei der Herstellung einer Vinaigrette. Wollen Sie viel Vinaigrette herstellen, geben Sie etwas Wasser hinzu und binden das dann mit dem Öl und den Gewürzen, indem Sie Senf unterrühren.
  • Sie sollten wissen, dass Sie die Emulgatorenwirkung mit Säuren noch mehr verstärken können. So können Sie einen Schuss Zitronensaft in die Saucen geben.
  • Die BBQ-Sauce ist neben dem Fleisch das Wichtigste beim Grillen. Jeder Koch hält sein …

Wissenswertes über Öl und Wasser

  • Öl und Wasser kann beim Kochen eine sehr gefährliche Kombination sein. Sie sollten daher niemals in erhitztes Öl einen Schuss Wasser geben. Das heiße Öl würde Ihnen entgegenspritzen und für schmerzhafte Verbrennungen sorgen.
  • Beachten Sie, dass Sie nie brennendes Öl mit Wasser löschen können. Es würde nur noch mehr entflammen und die heißen Fettspritzer würden Sie verbrennen.
  • Sie können entflammtes Öl mit Mehl ersticken. Haben Sie kein Mehl zur Hand, schlagen Sie mit einem Küchentuch darauf und ersticken die Flammen. Rufen Sie in so einem Notfall sofort die Feuerwehr an. Sie können sich sonst schlimme Verbrennungen zuziehen.
Teilen: