Alle Kategorien
Suche

Waschmittelallergie - worauf Sie achten sollten

Eine Waschmittelallergie ist besonders unangenehm. Welches Waschmittel soll man denn nun nehmen? Es gibt beim Kauf einige Dinge, worauf Sie achten sollten. Lesen Sie, welche das sind.

Eine Waschmittelallergie ist besonders unangenehm.
Eine Waschmittelallergie ist besonders unangenehm.

So gehen Sie mit einer Waschmittelallergie um

Experten gehen davon aus, dass eine Waschmittelallergie kein so großes Problem ist. Was ist aber, wenn jemand eine Waschmittelallergie hat, und wodurch entsteht sie?

  • Die Seifenbestandteile, Tenside und Phosphate sind hauptsächlich auf Geweben als Waschmittelrückstände auszumachen. Diese Stoffe sollen keine allergischen Reaktionen auslösen. Wenn der Hautkontakt sehr intensiv ist, kann es, laut den Experten, zu Irritationen auf der Haut kommen.
  • Diese Irritationen können sich wie eine allergische Reaktion anfühlen. Beispielsweise kann der ganze Körper jucken oder die Zunge schwillt an und im schlimmsten Fall bekommen Sie Luftnot. Sie sollten dann auf jeden Fall den Notarzt rufen.
  • Im Waschmittel befinden sich aber auch meist Parfüm, Lösungsmittel und Chlor, optische Aufheller und Farbstoffe und auch synthetische Zusatzstoffe.
  • Wenn Sie eine Waschmittelallergie festgestellt haben, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen. Zuerst sollte ein Allergietest gemacht werden, um eine tatsächliche Waschmittelallergie festzustellen.
  • Um der Waschmittelallergie dann aus dem Weg zu gehen, gibt es Waschmittel ohne Zusatzstoffe. Das heißt, ohne Duftstoffe, ohne synthetische Stoffe, ohne optische Aufheller und Farbstoffe und ohne Lösungsmittel und Chlor.
  • Mittlerweile wird auch nach und nach das ätherische Öl nicht mehr hinzugefügt.
  • Im Internet haben Sie die Möglichkeit sich diese Waschmittel zu kaufen.
  • Auch der gute alte Waschmittel-Baukasten nach Jean Pütz (Hobbythek) gibt es noch. Allerdings ist das Waschmittel nur im Internet zu kaufen.
  • Der Waschmittel-Baukasten ist ohne Parfüm und man kann die verschiedenen Komponenten exakt dosieren. Sie werden sich erst einmal damit beschäftigen müssen, um ein Verständnis für die verschiedenen Bausteine zu bekommen. Es gibt ein Grundwaschmittel und Sie müssen noch die entsprechenden "Zutaten" hinzufügen, wie beispielsweise einen Fleckenentferner oder Bleichmittel.
  • Das Waschmittel ist energiesparend, weil Sie nur noch auf 30 Grad Celsius waschen müssen, es ist effektiv und ebenso ohne mögliche Allergieauslöser.
  • Es gibt verschiedene Internetanbieter. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass keine Allergieauslöser, wie oben beschrieben, in dem Waschmittel enthalten sind.

Auch, wenn Experten nicht erkennen können, dass die Stoffe im normalen Waschmittel, Allergien auslösen können, ist es dennoch so. Es gibt einige Betroffene und es ist besonders unangenehm, weil die Wäsche direkt auf der Haut sitzt. Aber es gibt gute Alternativen, die es Wert sind, dass Sie sie einmal ausprobieren.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.