Alle Kategorien
Suche

Waschmaschine mit Unterlage richtig aufstellen - Anleitung

Ihre Waschmaschine wandert und macht gewaltigen Lärm? Dann sollten Sie, bevor Sie schlimme Defekte vermuten, das Gerät zunächst einmal richtig aufstellen und dann ggf. eine Vibrationsunterlage testen.

Vielleicht läuft Ihre Waschmaschine ruhiger mit einer Unterlage.
Vielleicht läuft Ihre Waschmaschine ruhiger mit einer Unterlage.

Was Sie benötigen:

  • Wasserwaage
  • evtl. Vibrationsmatte oder
  • Schwingungsdämpfer

Wenn Ihre Waschmaschine spazieren geht

  • ...haben Sie entweder einen ganz ungünstigen Boden (weiche, unebene Dielen etc.) oder aber Sie haben Ihre Waschmaschine vielleicht einfach noch nicht richtig aufgestellt. Das hat zunächst mit der Entscheidung für oder gegen eine Unterlage nichts zu tun.
  • Waschmaschinen brauchen einen festen, absolut ebenen Stand. Den erreichen Sie mithilfe einer Wasserwaage und der an der Unterseite der Maschine befindlichen Stellfüße. Wenn die Maschine im ruhigen Zustand fest steht, garantiert das allerdings noch nicht völlige Ruhe im Wasch- und besonders im Schleudergang. Kontrollieren Sie mit der Waage also alles am besten während des Schleuderns noch einmal und ziehen ggf. die Stellfüße nochmals nach. Es empfiehlt sich, die Verschraubung zu kontern, damit sich nichts mehr verändern kann.
  • Ihre Waschmaschine steht jetzt gerade und wandert vielleicht auch nicht mehr, aber der Lärm, den sie macht und die Vibrationen sind immer noch sehr stark?

Probieren Sie es mit einer Unterlage oder Schwingungsdämpfern

  • Im Handel gibt es extra zur Vibrationsdämpfung bei Waschmaschinen Gummimatten zu kaufen, die als Unterlage die Schwingungen, das "Wandern" und allzu großen Lärm verhindern oder zumindest dämpfen sollen. Solche Matten unterscheiden sich sowohl in der Festigkeit, in der Dicke und im Preis - und, wenn man den unterschiedlichen Erfahrungen glaubt, die sich in unterschiedlichsten Onlineforen nachlesen lassen, leider auch in der Wirkung.
  • Von "wunderbar" bis "hilft gar nicht" oder sogar "ist schlimmer als vorher" gehen da die Erfahrungswerte auseinander. Das bedeutet für Sie die Entscheidung, ob Sie (für ungefähr 12 bis 18 €) einen ganz persönlichen Test machen möchten. Beachten sollten Sie auf jeden Fall, dass solche Unterlagen nicht zu weich sein dürfen, denn wenn auf leicht unebenem Untergrund die Stellfüße unterschiedlich einsinken, ist der ebene, feste Stand nicht mehr gegeben und ein schlechtes Ergebnis ist vorprogrammiert.
  • Besser als eine Matte als Unterlage für Ihre Waschmaschine funktionieren zur Vibrations- und damit Lärmdämpfung in den meisten Fällen sogenannte Schwingungsdämpfer. Auch die sind aus Gummi, aber werden einzeln unter die Stellfüße gelegt. Das Ausrichten in die Waagerechte wird also nicht gefährdet, weil sie die Stellfüße ja gleichmäßig erhöhen, wenn diese aneinander angeglichen werden. Aber sie vergrößern zum einen eben die Standfläche der Füße und haben, wie mir scheint, dadurch einen gewissen Antirutscheffekt - und zum anderen sind sie nicht aus massivem Gummi, sondern haben in der Mitte, also dort, wo die Maschine mit den Stellfüßen auf den Dämpfern steht, einen gewissen Abstand zum Boden, der eine kleine Schwingung ermöglicht.
  • Für einen Preis zwischen 4 und 8 € ist ein Test mit solchen Schwingungsdämpfern also zu empfehlen. Und wenn es klappt, werden es Ihnen sowohl Ihre Waschmaschine als auch die unter Ihnen wohnenden Menschen danken.
Teilen: