Alle Kategorien
Suche

Waschmaschine läuft aus - so sollten Sie vorgehen

Waschmaschine läuft aus - so sollten Sie vorgehen1:03
Video von Marie Pertz1:03

Neue Waschmaschinen verfügen über ein Aqua-Stopp-System, welches verhindern soll, dass das Gerät ausläuft. Wer aber noch ein älteres Modell nutzt, profitiert hiervon nicht. Aber auch trotz Aqua-Stopp-System können neue Waschmaschinen auslaufen. Wie Sie dies verhindern können, aber auch über die richtige Vorgehensweise im Schadensfall soll dieser Artikel Ihnen einige wichtige Tipps geben.

Was Sie benötigen:

  • Waschmaschine
  • Hausratversicherung
  • Familienhaftpflichtversicherung
  • Reinigungsmaterial
  • Fotoapparat oder Handy mit Kamera
  • eventuell Gummistiefel

Sicher haben auch Sie schon einmal einen Wasserschaden in Ihrem Haushalt oder näheren Umfeld miterlebt. Dazu gehören beispielsweise Hochwasser, aber auch Wasserschäden durch geplatzte Rohre und dergleichen mehr. Während Sie diese Schäden aber kaum verhindern können, können Sie Einiges dafür tun, dass Ihre Waschmaschine nicht ausläuft.

Durch Waschmaschinen verursachte Wasserschäden verhindern

  • Sorgen Sie dafür, dass die Waschmaschine richtig austariert ist. Die Länge der Ständer der Waschmaschine muss dem Untergrund angepasst werden. Ist dieser beispielsweise nach vorn hin etwas abschüssig, sollten die vorderen Ständer etwas länger sein als die hinteren. Dadurch "läuft" die Waschmaschine nicht durch den Waschkeller.
  • Wenn Sie mit anderen Mietparteien einen gemeinsamen Waschkeller nutzen und die Maschinen auf einem Sockel stehen, kann es noch schneller passieren, dass Ihre Waschmaschine ausläuft. Denn auch hier "wandern" viele Maschinen und können über den Rand des Sockels kippen. Dies verhindern Sie, wenn Sie unter die Waschmaschine eine rutschhemmende Matte legen, die es bei jedem Anbieter von Waschmaschinen, aber auch im Baumarkt zu kaufen gibt. Zugleich sollten Sie an den Rand des Sockels eine Begrenzung anbringen. Auch diese sorgt dafür, dass Ihre Waschmaschine nicht umfallen kann und daraufhin ausläuft.

Das Gerät läuft aus - erste Maßnahmen

  1. Wenn die Waschmaschine noch weiterläuft, drehen Sie bitte zuerst den Wasserhahn ab.
  2. Danach sollten Sie das Stromkabel aus der Steckdose ziehen. Spätestens jetzt stoppt die Maschine und läuft nicht mehr automatisch weiter. Achten Sie aber bitte darauf, dass Sie keinen Stromschlag bekommen.
  3. Lassen Sie die Waschmaschine erst einmal so stehen, wie Sie ist, und fertigen von ihr und vom Wasserstand Fotos an, die Sie später der Versicherung zusenden können.
  4. Auch von den Schäden an der Wand, an anderen Einrichtungsgegenständen und dergleichen mehr sollten Sie detaillierte Fotos anfertigen. Dies können Sie aber auch noch nach der Beseitigung des Wassers vornehmen.
  5. Wischen Sie jetzt das ganze überschüssige Wasser auf und gießen es weg.
  6. Eventuell ist auch noch eine zusätzliche Reinigung des Kellers beziehungsweise der betroffenen Räumlichkeiten notwendig.
  7. Sollte die Waschmaschine umgefallen sein, richten Sie sie jetzt bitte wieder auf und entleeren Sie sie. Ob die Wäsche noch einmal gewaschen werden muss, hängt davon ab, in welchem Programmteil sich die Waschmaschine gerade befand.

Waschmaschine läuft aus - weitere wichtige Schritte

  • Melden Sie den Schadensfall unverzüglich Ihrer Hausrat- und privaten Haftpflichtversicherung. Sollten Sie den Schaden fahrlässig - beispielsweise durch eine Überladung der Waschmaschine - herbeigeführt haben, zahlt die Hausratversicherung nicht, aber gegebenenfalls die private Haftpflichtversicherung. Vor allem dann, wenn Sie Anderen, also beispielsweise Mitmietern, einen Schaden zugefügt haben.
  • Ihre eigene Waschmaschine ersetzt allerdings nur die Hausratversicherung, wenn sie für den Schaden aufkommt. Ansonsten bleiben Sie auf diesen Kosten sitzen. Übrigens übernimmt die Hausratversicherung die Kosten für den Kauf einer gleichwertigen Waschmaschine und erstattet nicht nur den Zeitwert des alten Modells. 
  • Zu der Frage, ob die Waschmaschine repariert und wieder in Betrieb genommen werden kann, müssen Sie einen Fachmann kontaktieren.
  • Wahrscheinlich wird die jeweilige Versicherung auch einen Gutachter zu Ihnen schicken, der sich dann den Gesamtschaden, also beispielsweise die defekte Waschmaschine, aber auch alle anderen Schäden anschaut. Deshalb darf die Waschmaschine bis dahin nicht ausgemustert werden.
  • Eine Reparatur ist natürlich möglich, denn Sie können dann dem Gutachter die Kosten für die Reparatur mitteilen. Wenn die Reparatur in einer Fachwerkstatt durchgeführt wird und die Maschine danach wieder richtig läuft, erkennen die meisten Versicherungen die Rechnung an. Wenn möglich, sollten zu dem Termin mit dem Gutachter auch die betroffenen Nachbarn anwesend sein, um ihre Forderungen geltend zu machen. Ansonsten können diese aber mit dem Gutachter auch einen anderen Besichtigungstermin ausmachen.

Ihre Versicherung wird Ihnen nach Abschluss der Zahlungen darüber Kenntnis geben, welche Schäden sie in welcher Höhe ersetzt hat. Bevor der Gutachter sich den Schaden angesehen hat, und die Zahlung der Versicherung eingegangen ist, sollte allerdings keine Instandsetzung erfolgen.

Verwandte Artikel