Alle Kategorien
Suche

Waschkugeln richtig anwenden - so geht's

Waschkugeln richtig anwenden - so geht's1:30
Video von Sandra Borchert1:30

Waschkugeln werden benutzt, damit Ihre Wäsche ohne viel Waschmittel ganz umweltfreundlich gereinigt wird. Wie Sie die Waschkugeln richtig anwenden erfahren Sie hier.

Mit Waschkugeln waschen Sie Ihre Wäsche umweltfreundlich

Waschkugeln sind mit Keramik gefüllte Kugeln, die Sie zu Ihrer Wäsche in der Waschmaschine oder zur Handwäsche dazugeben.

  • Die Waschkugeln sollen durch Kneten und Reiben der Wäsche mechanisch zusätzlich die Wäsche wieder rein machen. Außerdem soll Sie die Kristallstruktur der Kalk bildenden Salze verändern und somit das Wasser weicher machen. Weicheres Wasser führt dann dazu, dass Sie weniger Waschmittel für die Wäsche benötigen. Dadurch tun Sie der Umwelt einen großen Gefallen. Allerdings verbreitet die Waschkugel alleine keinen frischen Duft, wie man ihn vom Waschmittel gewöhnt ist. 
  • Eine andere Alternative zu den herkömmlichen Waschkugeln sind Waschkugeln mit einer Füllung aus kolloidalem Silber. Das Silber hat eine antibakterielle Wirkung und soll Schweißflecken und Co. im Nu verschwinden lassen und ihnen vorbeugen. Die Silberionen werden bei Feuchtigkeit aktiv und bekämpfen Bakterien, die den hässlichen Geruch entstehen lassen. So muss die Wäsche nicht mehr gekocht werden, um bakterienfrei zu werden. Außerdem entstehen so keine Waschmittelspuren auf der frisch gewaschenen Kleidung.
  • Die Waschkugel soll nur bei Wäsche bis zu 3 Kg verwendet werden. Da meistens mehr als 3 Kg Wäsche gewaschen wird, sollten dann zwei Waschkugeln verwendet werden. Eine Waschkugel hat eine ungefähre Lebensdauer von 1000 Wäschen.
  • Ob die Waschkugel tatsächlich funktioniert, kann nicht genau gesagt werden. Einige Tests belegen, dass Waschkugeln keinerlei Wirkung auf die Wäsche und den Waschvorgang haben. Andere schwören auf die umweltfreundliche und überragende Wirkung der Kugeln.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos