Alle Kategorien
Suche

Was verdient eine Kindergärtnerin? - Wissenswertes zu den Verdienstmöglichkeiten als Gruppenleitung

Wenn Sie gerne in einem Kindergarten arbeiten möchten, so ist es nicht nur interessant zu wissen, welche Ausbildungen Sie dafür brauchen, auch wird es Sie vermutlich interessieren, was eine Kindergärtnerin wohl verdient. Lesen Sie es hier nach.

Das Gehalt einer Erzieherin kann variieren.
Das Gehalt einer Erzieherin kann variieren.

Die Arbeit einer Kindergärtnerin macht sehr viel Spaß - vorausgesetzt, Sie arbeiten auch gerne mit Kindern zusammen. Dennoch ist die häufigste Frage, die sich viele Menschen stellen, was denn solch eine Fachkraft wohl verdient.

Kindergärtnerin werden - es gibt viele Wege und Ausbildungen

  • Um in einem Kindergarten zu arbeiten, brauchen Sie auch eine spezielle Ausbildung dafür. Der Begriff "Kindergärtnerin" ist der veraltete Begriff für eine Fachkraft, die in einem Kindergarten arbeitet.
  • Um mit Kindern im Kindergarten zu arbeiten, brauchen Sie eine Ausbildung zur Erzieherin. Diese dauert in der Regel 5 Jahre und befähigt Sie dazu, auch Gruppen zu leiten und gar eine eigene Kindertagesstätte zu eröffnen.
  • Eine pädagogische Ergänzungskraft im Kindergarten in die Kinderpflegerin, die der Erzieherin untergestellt ist. Diese ist lediglich eine Zweitkraft und darf keine Leitungspositionen ausüben. Alternativ zur Ausbildung in der Kinderpflege können Sie auch als Sozialassistentin arbeiten.
  • Einige akademische Pädagogen, wie etwa Heilpädagogen und Sonderpädagogen, arbeiten auch vermehrt in Kindergärten und helfen dabei, Kindern mit Defiziten und Problemen zu helfen.

Was eine Erzieherin verdient - einige Fakten

  • Das Einstiegsgehalt einer Erzieherin liegt bei ungefähr 2200 €. Hierbei spielt es auch eine Rolle, ob Sie bereits verheiratet sind, Kinder haben und in welchem Betrieb Sie arbeiten.
  • Sind Sie als Kindergärtnerin in einer privaten Einrichtung angestellt, so kann auch hier das Gehalt stark variieren. Private Einrichtungen bezahlen meist weniger als Kindergärten im öffentlichen Dienst.
  • Die Arbeitszeit spielt zum Verdienst auch eine große Rolle. Nicht jede Erzieherin arbeitet auch Vollzeit in einem Kindergarten. Teilzeitarbeiten sind in einem Kindergarten sehr häufig, was natürlich den Verdienst etwas mindert.
  • Was eine Erzieherin oder Kinderpflegerin letztendlich nun verdient, hängt zudem auch von den Jahren der Betriebsangehörigkeit ab. Je länger Sie dort also arbeiten, umso mehr werden Sie auch verdienen.
  • In einer Leitungsfunktion steigert sich ebenso der Verdienst. Pauschal können Sie davon ausgehen, dass  eine erfahrene Erzieherin in der Leitungsfunktion ungefähr 2800 € brutto verdient.

Was eine Kindergärtnerin nun letztendlich verdient, hängt von mehreren Faktoren ab.

Teilen: