Alle Kategorien
Suche

Was verdient ein Tischler nach der Ausbildung?

Verdient jeder Tischler nach der Ausbildung das Gleiche? Nein! Hier kommt es auf viele verschiedene Faktoren an, die in die Gehaltsberechnung mit einfließen.

Der Verdienst wird teilweise durch die übertragenen Aufgaben bestimmt.
Der Verdienst wird teilweise durch die übertragenen Aufgaben bestimmt.

Das verdient der Tischler in der Ausbildung

  1. Während der dualen Lehre im Betrieb mit gleichzeitigem Berufsschulunterricht bekommt der angehende Tischler eine Ausbildungsvergütung. Im ersten Jahr verdient man zwischen 350 und 450 Euro.
  2. Im zweiten Lehrjahr steigt die Vergütung auf ca. 460 bis 550 Euro.
  3. Im dritten Lehrjahr können dann sogar 490 bis 620 Euro verdient werden.
  4. Unter bestimmten Bedingungen kann der Auszubildende auch noch eine Förderung in Form von Berufsausbildungsbeihilfe beantragen.
  5. Wer seine Lehre in Form einer schulischen Ausbildung absolvieren möchte, hat leider keinen Anspruch auf eine Vergütung. Hier könnte aber eine andere Unterstützungsmöglichkeit - das BAföG - beantragt werden, sofern keine Unterstützung durch die Familie des Azubis ermöglicht werden kann.

Die Angabe der Vergütung kann nie mit ganz genauer Sicherheit bestimmt werden, da es Faktoren wie Branchenabhängigkeit oder Standort des Betriebs sowie tarifvertragliche Regelungen gibt, die bei der Vergütungsberechnung mit einkalkuliert werden müssen.

Verdienstmöglichkeiten des Tischlers nach der Ausbildung - ein Überblick

  1. Wenn man die Faktoren der Gehaltsberechnung, die bei der Vergütung während der Lehre zu bedenken sind, auch auf das Bruttomonatsgehalt eines ausgelernten Schreiners überträgt, könnte dieser ca. 14 Euro pro Stunde verdienen. Sonderzahlungen wie beispielsweise Weihnachts- und Urlaubsgeld sind oftmals Verhandlungssache.
  2. Wer sich über Fortbildungen zum Schreiner für Restaurierungsarbeiten spezialisiert, der kann ca. 2800 bis 3500 Euro monatlich verdienen.
  3. Der Kunsttischler und Glaser verdient auch das Grundgehalt von ca. 14 Euro in der Stunde.
  4. Das Gehalt des Möbelschreiners könnte bei 15-16 Euro in der Stunde liegen.
  5. Bühnenschreiner bekommen kein Gehalt, sondern eine Gage. Diese liegt mindestens bei 1670 Euro.

Der Beruf des Tischlers ist in jedem Fall ausbaufähig. Wer handwerklich geschickt ist, kann gerade als Kunstschreiner oder bei Restaurierungsarbeiten kreativ werden. (Stand 01/2013)

Teilen: