Alle Kategorien
Suche

Was tun, wenn Schuhe zu eng sind?

Was tun, wenn Schuhe zu eng sind?1:08
Video von Anna-Maria Schuster1:08

Sie stellen beim ersten Tragen der neuen Schuhe fest, dass sie an einigen Stellen zu eng sind und drücken? Mit einigen einfach anzuwendenden Tricks weiten Sie Ihren Schuh selber, ohne den Schuster bemühen und vor allem bezahlen zu müssen. Dies schaffen Sie entweder mit angefeuchteten Socken oder einem pflegenden Lederöl. Einem schnellen Erfolg und blasenfreiem Gehen steht also schon bald nichts mehr im Weg.

Was Sie benötigen:

  • Sportsocken
  • Lederöl

Sie sehen umwerfend aus, aber jeder Spaß an Ihrer neuen Errungenschaft vergeht Ihnen beim Tragen? So oder so ähnlich klingen viele bei der Beschreibung Ihres neuen Schuhwerks. Unabhängig von Geschlecht oder Alter gilt leider oft, je schicker der Schuh desto größer der Schmerz beim ersten Tragen. Damit Sie bald mit Ihren neuen, schicken Schuhen durch die Strassen flanieren können, als ob Sie Hausschuhe trügen, beachten Sie nun folgende Hinweise:

  • Achten Sie schon beim Kauf  Ihrer Schuhe penibel darauf, dass Sie genug Platz für Ihre Zehen im Inneren des Schuhs haben. Denn was nützt Ihnen der schönste Schuh, wenn Ihnen beim Tragen der zu engen Schuhe, jedes mal die Tränen in den Augen schießen.
  • Bevor Sie die Schuhe erstmals auf der Straße tragen, sollten Sie sie einige Male zu Hause angezogen und einige Zeit in ihnen herumgelaufen sein.
  • Sollten Sie merken, dass der Schuh an einer Stelle zu eng ist, tragen Sie anstatt der normalen Strümpfe, die Sie gewöhnlich in diesen Schuhen tragen würden, ein paar dicke Sportsocken. Dadurch wird das Leder des Schuhs ein wenig gedehnt, und Sie werden keine Probleme mehr mit eingeengten Zehen haben.
  • Haben Sie das bereits erfolglos versucht? Dann ist es nun an der Zeit andere Geschütze aufzufahren, und nicht nur die schon erwähnten Sportsocken anzuziehen, sondern diese vor dem Tragen auch noch anzufeuchten. Das Wasser wird das Leder dehnbarer machen, und der Schuh kann sich nun problemlos Ihrer Fußform anpassen.
  • Ist Ihr Schuh nun geweitet, müssen Sie nur noch verhindern, dass sich das Leder wieder verhärtet und seine alte unbequeme enge Form wieder annimmt. Dazu achten Sie darauf, den Schuh mit einem Lederöl einzureiben, um das Leder geschmeidig und weich zu halten, sowie immer wenn Sie den Schuh  gerade nicht tragen, einen Schuhspanner hinein zu stecken.

Wenn Sie all die Hinweise beachtet haben, dürfte dem entspannten Laufen in Ihren Schuhen kein Zwicken mehr entgegenstehen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos