Alle ThemenSuche
powered by

Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? - So fordern Sie Ihre Rechte ein

Wenn Sie Vermieter sind und einer der Mieter zahlt die Miete nicht pünktlich oder gar nicht mehr, dann bedeutet das für Sie möglicherweise einen nicht unerheblichen Zahlungsausfall. Für Einiges, was Sie dann tun können, brauchen Sie nicht gleich einen Rechtsanwalt.

Weiterlesen

Mietrückstände können Vermietern Probleme bereiten.
Mietrückstände können Vermietern Probleme bereiten.

Was tun? - Nachfrage bei säumigen Mietern

  • Generell sollten Sie als Vermieter vom Mieter bei Abschluss des Mietvertrages eine Einzugsermächtigung verlangen. Dann kann sich ein Mietrückstand nur ergeben, wenn das Konto des Mieters nicht die entsprechende Deckung aufweist.
  • Wenn Ihr Mieter mit der Mietzahlung in Rückstand geraten ist, sollten Sie nicht gleich böse Briefe schreiben, sondern lieber das Gespräch suchen. Dies bietet sich gerade dann an, wenn Sie als Vermieter selbst in dem Haus wohnen, in dem Sie die anderen Wohnungen oder eine Einliegerwohnung vermietet haben.
  • Vielleicht ist Ihr Mieter augenblicklich in einer schwierigen Situation, kann Ihnen aber zusichern, im nächsten Monat die Miete und den Rückstand wieder zu zahlen. Mit einem persönlichen Gespräch, in dem Sie jedoch auch verbindlich auftreten sollten, lässt sich mehr klären, als wenn Sie direkt eine Mahnung schicken.
  • Treffen Sie Ihren Mieter jedoch nicht an oder ist er nicht zu einem Gespräch bereit, sollten Sie ihn schriftlich auf die Konsequenzen hinweisen, die die Nichtzahlung der Miete haben kann und was dies konkret für ihn bedeutet.

Wenn die Miete länger nicht gezahlt wird

  • Wenn Sie einen wichtigen Grund haben, können Sie Ihrem Mieter außerordentlich fristlos kündigen, vgl. § 543 Abs. 1 BGB.
  • Einen solchen wichtigen Grund haben Sie insbesondere, wenn Ihr Mieter eine monatlich im Voraus zu entrichtende Miete zwei aueinanderfolgene Monate lang nicht gezahlt hat, vgl. § 543 Abs. 2 Nr. 3a) BGB.
  • Hat Ihr Mieter über einen längeren Zeitraum hinweg immer mal wieder eine monatliche Miete nicht gezahlt, können Sie ihm auch dann kündigen, wenn ein Mietrückstand erreicht ist, der zwei Monatsmieten beträgt, vgl. § 543 Abs. 2 Nr. 3b) BGB.
  • Auch eine fristlose Kündigung bedeutet jedoch nicht, dass Sie den Mieter schnell los sind oder die Mietrückstände bald zurückerhalten. Die Zahlung der ausstehenden Mieten müssen Sie möglicherweise vor Gericht erstreiten, was lange dauern kann.
  • Als Vermieter sollten Sie daher ausreichende finanzielle Rücklagen für den Fall haben, dass ein Mieter mit der Miete in Rückstand gerät. Das ist insbesondere wichtig, wenn Sie das Haus über Kredite finanziert haben, die Sie monatlich bedienen müssen.  

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

PayPal-Konto löschen - so geht´s
Linda Erbstößer
Internet

PayPal-Konto löschen - so geht's

Sie haben sich bei PayPal angemeldet? Doch aus privaten, beruflichen oder anderen Gründen möchten Sie Ihr Konto bei PayPal nun löschen?

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's
Steffi Gesser
Finanzen

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen von Unternehmen abgegeben werden, um die angefallene Umsatzsteuer an das Finanzamt zu melden und diese abzuführen. Dies kann je nach Vorgabe …

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner
Finanzen

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Ähnliche Artikel

Bei der Wohnungsübergabe gilt es einiges zu beachten.
Felicitas Schmidt
Freizeit

Das müssen Sie bei der Wohnungsübergabe beachten

Nicht immer verläuft die Wohnungsübergabe beim Auszug ohne Stress und Ärger. Mieter und Vermieter werden sich manchmal nicht auf Anhieb einig. Mal sind es die Kratzer im …

Die Mietkaution als Sicherheit für den Vermieter
Oliver Schoch
Finanzen

Volksbank: Mietkaution - wie der Ablauf ist

Als Mieter müssen Sie heute in den meisten Fällen eine Mietkaution hinterlegen, durch die sich der Vermieter bei späteren etwaigen Ansprüchen finanziell absichern kann. Falls …

Nicht immer sind Renovierungsklauseln wirksam.
Boris Valdix
Freizeit

Mietgesetz - bei Auszug korrekt renovieren

Eine Abnutzung des Mietgegenstandes ist selten vermeidbar. Es stellt sich in dem Fall die Frage, ob und unter welchen Umständen der Mieter Schönheitsreparaturen vornehmen muss …

Ein Mietkautionssparbuch bedeutet Sicherheit für den Vermieter.
Anna-Maria Schuster
Wohnen

Wie legt man ein Mietkautionssparbuch an?

Der Einzug in eine neue Wohnung ist nicht nur aufregend und mit Freude verbunden. Im Vorfeld müssen finanzielle Hürden genommen werden wie zum Beispiel die Kautionszahlung. …

Vor dem Packen steht die Kündigung.
Gastautor
Wohnen

Mietkündigung - die richtige Vorlage finden

Wenn Sie ein Mietverhältnis beenden müssen, wollen Sie natürlich alles richtig machen. Sie möchten die Kündigung reibungslos und fristgerecht abwickeln, also sollte das …

Ihre Kaution wird gut behütet.
Gastautor
Finanzen

Kautionssparbuch auflösen - so geht's

Mietet man eine Wohnung, verlangt der Vermieter zur Reparatur eventueller Schäden und Begleichung ausstehender Betriebskosten nach Auszug aus der Wohnung eine Kaution. In der …

Bei einem befristeten Mietvertrag gibt es keine Kündigungsfrist.
Sarina Scholl
Weiterbildung

Keine Kündigungsfrist im Mietvertrag - Hinweise

Für Mieter und Vermieter von Wohnräumen ist das Thema Kündigungsfrist von wichtiger Bedeutung. Diese Fristen sind in der Regel im Mietvertrag vermerkt. Enthält dieser jedoch …

Ein Grill muss allgemeinverträglich sein.
Volker Beeden
Wohnen

Grill mauern - darauf sollten Sie als Mieter achten

Als Mieter sind Sie zwar Herr in den eigenen vier Wänden, müssen aber das Eigentumsrecht des Vermieters respektieren. Möchten Sie einen Grill mauern, verändern Sie den …

Kein Mietverhältnis dauert ewig.
Volker Beeden
Immobilien

Mietkündigungsfrist - das sollten Sie beachten

Mietverträge sind wie andere Verträge auch kündbar, aber nur wenn Sie die im Gesetz bestimmte Mietkündigungsfrist einhalten. Diese ist für Mieter und Vermieter unterschiedlich …

Schon gesehen?

Einen Scheck ausfüllen - so geht´s richtig
Ariane Windsperger
Finanzen

Einen Scheck ausfüllen - so geht's richtig

Heutzutage werden Schecks immer seltener als Zahlungsmittel genutzt. So müssen Sie einen Scheck ausfüllen, damit auch alles seine Richtigkeit hat.

Das könnte sie auch interessieren

Nicht jedes Erbe ist ein Gewinn.
Volker Beeden
Finanzen

Erbe nachträglich ausschlagen

Wer als Erbe die Erbschaft angenommen hat, kann sie nachträglich nur noch in Ausnahmefällen anfechten, aber nicht mehr aussschlagen. Das Erbrecht ist hier sehr streng. Es …

Mehr als nur eine Kreditkarte - die schwarze American-Express-Karte
Matthias Glötzner
Finanzen

Wie bekomme ich eine schwarze American-Express-Karte?

Sie ist eine der elitärsten und prestigeträchtigsten Kreditkarten überhaupt und beinhaltet exklusive Services: die schwarze American Express-Karte, auch „Centurion Card“ …

Die Beratung beim Arbeitsamt ist kostenlos.
Manja Ruben
Beruf

Beim Arbeitsamt arbeitslos melden - so geht's

Sich beim Arbeitsamt arbeitslos zu melden oder melden zu müssen, ist zwar nicht schön, aber an sich keine schwierige Angelegenheit. Hier finden Sie einen kurzen Leitfaden, wie …

So entscheiden Sie richtig über ein Lippenpiercing.
Annemarie Kremser
Freizeit

Lippenpiercing - Kosten und Nutzen abwägen

Sie möchten sich ein Lippenpiercing stechen lassen und wissen nicht, wie hoch die Kosten sind, die dabei auf Sie zukommen? Dieses Problem ist sehr leicht zu lösen. Mit etwas …

In Ungarn lebt es sich gut.
Christoph Weber
Finanzen

Hauskauf in Ungarn - das sollten Sie beachten

Ungarn, das Land der Pusta, ist bekannt für seinen Wein und die Gastfreundschaft. Doch es ist nicht einfach, einen Hauskauf in Ungarn durchzuführen.