Alle Kategorien
Suche

Was tun gegen trockene Lippen?

Trockene, spröde Lippen können zu einer echten Qual werden! Gerade dann, wenn nichts so richtig dagegen zu helfen scheint und die Lippen immer trockener und rissiger werden.

So sollen gepflegte Lippen nicht nur ausehen, sondern sich auch so anfühlen - glatt und geschmeidig!
So sollen gepflegte Lippen nicht nur ausehen, sondern sich auch so anfühlen - glatt und geschmeidig!

Was Sie benötigen:

  • Honig
  • Olivenöl
  • Vaseline
  • Der häufigste Grund für trockene Lippen ist Heizungsluft, Kälte und intensive Sonneneinstrahlung. Gerade im Winter leiden die Lippen unter dem Wechsel zwischen der Kälte draußen und der trockener Heizungsluft drinnen. Im Sommer dagegen können die Lippen nach ausgedehnten Sonnenbädern auch trocken und rissig werden. Manchmal kann es auch an einem generellen Flüssigkeitsmangel liegen, also wenn Sie zum Beispiel zu wenig Flüssigkeit zu sich genommen haben.
  • Wie viele greifen Sie bei den ersten Anzeichen von trockenen Lippen vielleicht gleich zum Lippenpflegestift. Aber Vorsicht, damit beginnt ein Teufelskreis: Lippenbalsam ist nicht gleich Lippenbalsam. Viele Produkte trocknen die Lippen nur noch mehr aus, als dass sie ihnen Feuchtigkeit zuführen. Je mehr man einschmiert, desto schlimmer wird es.
  • Auch vermeiden sollten Sie, die Lippen mit der Zunge leicht zu befeuchten. Dadurch trocknet die empfindliche Lippenhaut nur noch mehr aus, wird rissig und springt teilweise auf. Besonders im Winter geht das sehr schnell. Durch das Befeuchten sind sie Lippen der Kälte noch stärker ausgesetzt und werden strapaziert.
  • Besser als jeder Lippenpflegestift sind kleine Hausmittel. Der perfekte Lippenbalsam ist Honig. Egal, welche Art, tragen Sie ihn dünn auf die rauen Lippen auf und reiben die Lippen ein wenig aufeinander. Aufpassen müssen Sie nur, dass Sie sich nicht von dem süßen Geschmack dazu verleiten lassen, den Honig gleich wieder von den Lippen abzulecken. Mit Honig können Sie übrigens auch bestens rauen, trockenen Lippen vorbeugen, wenn Sie einmal am Tag, am besten abends, etwas Honig auf den Lippen einwirken lassen. Im Honig sind viele Vitamine, die die spröde Haut zur Regeneration benötigt.
  • Eine Alternative zum Honig ist Olivenöl. Es unterscheidet sich von der Wirkung des Honigs kaum, auch das Öl hilft der trockenen Haut, wieder Feuchtigkeit zu speichern und verschließt die rissigen Stellen. Tragen Sie mit den Fingerspitzen ein wenig Olivenöl auf die Lippen auf und massieren es mit den Fingern leicht ein.
  • Ein weiterer Trick ist Vaseline. Sie ist frei von vielen unnötigen Inhaltsstoffen und hilft durch ihren Fettgehalt, die Lippenhaut zu glätten und zu beruhigen.
Teilen: