Alle Kategorien
Suche

Was tun gegen Schlappheit?

Fühlen Sie sich oft müde und unmotiviert? Leiden Sie unter Schlappheit und fehlt Ihnen die Kraft? Dann sollten Sie etwas dagegen tun! Hier finden Sie einige Anregungen, was Sie gegen Ihre Schlappheit tun können.

Ständige Schlappheit kann Ihr Leben belasten.
Ständige Schlappheit kann Ihr Leben belasten.

Was Sie gegen Schlappheit tun können

Wenn Sie unter großer Schlappheit leiden, die über einen längeren Zeitraum anhält, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Mit einer Blutentnahme kann er feststellen, ob Sie an einer Mangelerkrankung leiden. Vielleicht steckt auch großer Stress oder eine Depression dahinter, weshalb Ihre Schlappheit nicht nachlässt. Es kann auch sein, dass Sie nachts schnarchen und deshalb unter Schlappheit leiden. Schlappheit und Müdigkeit können viele Ursachen haben, deshalb ist der Gang zum Arzt auf jeden Fall zu empfehlen.

  • Neben dem Besuch beim Arzt können Sie aber auch selber einiges gegen Ihre Schlappheit tun. Trinken Sie ausreichend. Vitaminreiche Saftschorlen, Mineralwasser oder Tee sind gut geeignet, um Ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken. Gegen die Schlappheit am Morgen können Sie auch etwas mit einer extra Portion Koffein tun. Starten Sie mit einem Espresso oder einem grünen Tee in den Tag.
  • Essen Sie vitaminreich und verzichten Sie auf schwere Speisen, besonders am Abend. Greifen Sie zu Salaten, Müsli oder Suppen. Schwere Mahlzeiten belasten den Kreislauf und können Ihre Schlappheit verstärken.
  • Was Sie noch gegen Ihre Schlappheit tun können, ist Bewegung an der frischen Luft. Egal ob Sie spazieren gehen, Joggen oder Gymnastik machen. Frische Luft vertreibt Ihre Schlappheit und macht gute Laune.
  • Sorgen Sie für Entspannung. Yoga oder Muskelentspannung, besonders abends, hilft Ihnen, besser zu schlafen. Ausreichender, guter Schlaf kann Ihre Schlappheit vertreiben. Auch Massagen oder entspannende Bäder wirken oft Wunder.
  • Wechselduschen und Kneippgüsse bringen Ihren Kreislauf auf Trapp und verbessern Ihre Durchblutung. Wenn Ihre Schlappheit an einem niedrigen Blutdruck liegt, können Sie so selbst etwas dagegen tun. Auch Bürstenmassagen mit einer weichen Bürste bringen Ihren Kreislauf in Schwung.
  • Vermindern Sie Stress und sorgen Sie für gute Laune. Hören Sie Ihre Lieblingsmusik und vielleicht tanzen Sie mal wieder durch die Wohnung. Mit guter Laune und Bewegung hat Schlappheit keine große Chance.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.