Was Sie benötigen:
  • Tönungsmittel
  • Färbemittel
  • Basenshampoo
  • gesunde Ernährung

Sobald das erste graue Haar erscheint, bricht bei vielen eine leichte Panik aus. Sofort taucht die Frage auf, werde ich schnell ergrauen, oder wird es bei einzelnen Bereichen bleiben. Da der körpereigene Stoff Melanin, der für die Farbe der Haare zuständig ist, nicht mehr in ausreichender Form vorhanden ist, bekommen vor allem neu nachwachsende Haare keine Farbe mehr ab.

    Gegen graue Haare gibt es verschiedene Möglichkeiten

    1. Sollten auch bei Ihnen die ersten grauen Haare auftauchen, sollten Sie nicht panisch reagieren, sondern einmal hinterfragen, an was es denn liegen könnte. Ist es allein der Fabstoff der nicht mehr produziert wird oder kann es auch andere Ursachen haben.
    2. Oftmals ist diese Erscheinung auch ein Alarmzeichen des Körpers, dass irgend erwas nicht stimmt. Aufregung, Stress und Ärger können mit dazu beitragen, dass diese Erscheinung auftritt. Hier können Sie allein schon damit vorbeugen, dass Sie diese Faktoren einfach abstellen.
    3. Auch falsche Ernährung ist oftmals dafür verantwortlich, wie Studien bewiesen haben. Stellen Sie sicher, dass Sie vorwiegend gesunde Nahrungsmittel zu sich nehmen, um die Übersäuerung des Körpers zu stoppen. Diese kann ebenfalls die Ursache für die Entstehung grauer Haare sein.
    4. Sollten all diese Dinge keine Wirkung erzielen, können Sie natürlich mit Tönungs- oder Färbemittel gegen dieses Phänomen angehen. Allerdings sollten Sie sich im Klaren sein, dass diese Mittel eine Menge Chemiestoffe enthalten, die weder den Haaren noch dem Körper auf Dauer zugesetzt werden sollten. Wenn Sie solche Mittel einsetzen, sollten Sie darauf achten, dass diese auf pflanzlicher Basis hergestellt wurden.
    5. Eines der neueren Mittel nennt sich Bleiacetat. Dieses verbindet sich mit dem Melanin und soll bewirken, dass die natürlich Haarfarbe zurückkehrt. Natürlich ist das darin enthaltene Blei sehr gefährlich, da es der Körper durch die Haut aufnimmt.
    6. Auch die Übersäuerung der Kopfhaut kann eine Ursache sein. Dies kann durch den Einsatz eines speziellen naturbelassenen  Basenshampoo reguliert werden.

    Sollten Ihre grauen Haare jedoch eine ganz natürliche Alterserscheinung darstellen, ist die beste Lösung, dass Sie sich ganz einfach damit abfinden und sich nicht darüber ärgern.