Alle Kategorien
Suche

Was tun gegen Flohbisse beim Menschen?

Bisse von Flöhen sind eher harmlos. Doch auch diese Bisse können allergische Reaktionen beim Menschen hervorrufen. Wenn es juckt und schmerzt, können Sie etwas gegen die Flohbisse tun.

Flöhe mögen gerne das Fell von Tieren.
Flöhe mögen gerne das Fell von Tieren. © Hannelore_Louis / Pixelio

Was man gegen Flohbisse tun kann

Nicht nur Tiere können Flohbisse bekommen, sondern sie finden sich auch beim Menschen.

  • Die Flohbisse beim Menschen können durchaus einen Juckreiz auslösen. Das liegt daran, weil sie Bakterien übertragen können. Diese Bakterien können durchaus Allergien auslösen aber auch Entzündungen.
  • Was Sie selbst tun können gegen Flohbisse ist, nicht zu kratzen. Wenn Sie die Stelle aufkratzen, können noch mehr Keime eindringen, die wiederum eine Infektion auslösen können.
  • Da die Bakterien beim Menschen starke Allergien auslösen können, sollten Sie, wenn möglich, die Wunde sofort desinfizieren. Haben Sie nichts zur Hand, gehen Sie zu Ihrem Hautarzt oder in die Apotheke.
  • Wo kommt der Floh bloß her? Wahrscheinlich von Ihrer Katze oder Ihrem Hund. Er kann auch von Mensch zu Mensch springen. Wenn sie auch noch in Ihrem Bett schlafen, haben Sie die Floheier im Bett. Deshalb sollten Sie die Bettwäsche wechseln. Sie verstecken sich auch gerne in Polstermöbeln. Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als alles gründlich zu reinigen und zu desinfizieren.
  • Was können Sie gegen den eigentlichen Biss tun? Sie können gegen den Juckreiz ein feuchtes und auch kaltes Tuch auf die Stelle legen.
  • Treten noch Kopfschmerzen, Fieber, Atembeschwerden oder Übelkeit aus, sollten Sie nicht herumexperimentieren, sondern sofort zum Arzt. Das kann eine allergische Reaktion sein.

Was Insekten beim Menschen auslösen können

Die kleinen Plagegeister sind zwar nur ein paar Millimeter groß, können aber ziemlich weit springen. Bis zu fünfzig Zentimeter hoch.

  • Flohbisse können für den Menschen ziemlich gefährlich werden, weil sie Krankheiten übertragen können: Unter anderem Hauterkrankungen und Bandwürmer. Deshalb sollten sie auch etwas gegen die Flohbisse tun.
  • Die Bissstelle juckt meist recht stark. Wenn Sie kratzen, können Keime eindringen. Dadurch kann eine Infektion auftreten, die Fieber verursacht, und die Lymphknoten können anschwellen.
  • An der Bissstelle beim Menschen finden sich rote Quaddeln wider, die vor allem in Körperfalten auftreten.

Sie sollten auf jeden Fall nach einem Flohbiss beim Menschen und besonders bei Kindern etwas dagegen tun und am besten den Hautarzt aufsuchen, damit die Symptome behandelt werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.