Alle Kategorien
Suche

Was tun bei Kreislaufbeschwerden?

Kreislaufbeschwerden stellen ein häufiges Beschwerdebild dar. Ob beim Sport, durch Stress oder auf der Arbeit, schnell wird einem schwindlig und schlecht und man möchte sich am liebsten hinlegen. Erfahren Sie hier, was Sie bei Kreislaufbeschwerden tun können.

Trinken Sie viel bei Kreislaufbeschwerden.
Trinken Sie viel bei Kreislaufbeschwerden.

Was Sie vorbeugend gegen Kreislaufbeschwerden tun können

    • Bei Kreislaufbeschwerden ist es wichtig, sehr viel zu trinken, denn viele Probleme mit dem Kreislauf entstehen aufgrund des Flüssigkeitsmangels.
    • Machen Sie es sich zur Gewohnheit, mindestens zwei bis drei Liter am Tag zu trinken.
    • Versuchen Sie sich auf Wasser und Tee einzustimmen. Als Tee empfiehlt sich bei Kreislaufbeschwerden vor allem der Misteltee.
    • Bewegen Sie sich ausreichend. Ein trainierter Körper ist im Allgemeinen kräftiger und neigt weniger zu Kreislaufproblemen. Machen Sie regelmäßige Ausdauerläufe und stärken Sie Ihren Körper durch einige Kraftübungen.
    • Bewegen Sie sich auch im Stehen. Zum Beispiel können Sie Ihr Gewicht von einem Bein auf das andere verlagern.
    • Wenden Sie die Wassertherapien von Pfarrer Kneipp an.

              Bei Beschwerden mit dem Kreislauf helfen alte Hausmittel

                • Wenn Sie merken, dass Ihr Kreislauf schwach ist, setzen oder legen Sie sich hin.
                • Wie oben bereits erwähnt, hilft meistens schon genügend Flüssigkeit. Trinken Sie also auch im akuten Fall viel Wasser oder Tee.
                • „Wecken“ Sie den Kreislauf, indem Sie an starken Düften riechen, wie zum Beispiel an japanischem Heilpflanzenöl. Was als Alternative genutzt werden kann, ist der Tigerbalsam.
                • Essen Sie Traubenzucker, um die Zuckerwerte zu stabilisieren. Viele Kreislaufbeschwerden entstehen auch durch plötzliche Unterzuckerung.
                • Was bei Kreislaufbeschwerden ebenfalls hilft, ist ein Essigbad. Geben Sie dazu eine Tasse Essig in das Badewasser und baden Sie ca. 20 Minuten in dem Wasser.
                        Teilen:
                        Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.