Alle Kategorien
Suche

Was trainiert man mit dem Hometrainer? Übungen für Arme und Beine

Ein Hometrainer ist sinnvoll für viele Menschen, die nicht gerne im Fitnessstudio trainieren möchten, sondern auch zu Hause etwas für Kondition und Kraft machen möchten. Dies trainiert man mit einem Hometrainer am besten.

Ein Hometrainer ist perfekt für das tägliche Training.
Ein Hometrainer ist perfekt für das tägliche Training.

Was bringt der Hometrainer?

  • Mit einem Hometrainer lässt es sich auch zu Hause sehr gut trainieren. Arme und Beine, aber auch der Rumpf können so gekräftigt werden.
  • Für den Aufbau der Kondition ist ein Hometrainer ideal. So können Sie unabhängig von der Witterung jederzeit trainieren. Puls und Trainingsdauer werden gespeichert und angezeigt, sodass Sie jederzeit einen Überblick haben.
  • Es gibt verschiedene Arten von Hometrainern, neben dem normalen Fahrrad auch den Crosstrainer, der Arme und Beine trainiert, sowie Geräte, die die Möglichkeit bieten, mittels verschiedener Funktionen die Muskelkraft zu trainieren. Wie man das richtige Gerät ermittelt, hängt vom individuellen Trainingsziel ab.

Wie trainiert man mit dem Crosstrainer effektiv?

  • Der Crosstrainer ist das perfekte Gerät, wenn man Arme und Beine trainieren möchten und zudem die Körperhaltung optimieren möchte.
  • Mit dem Crosstrainer können Sie neben dem Konditionstraining auch Übungen speziell für die Arme und Beine in das Training einbauen.
  • Beginnen Sie ganz entspannt mit einem leichten Aufwärmprogramm, mit dem der Körper auf das Training eingestimmt wird. Die Arme werden neben dem Körper ganz locker gehalten und schwingen leicht mit, hauptsächlich die Beine arbeiten nun. Gehen Sie so ungefähr 10 Minuten.
  • Nun nehmen Sie die Arme an die Stangen und beginnen, die Arme mitzubewegen. Versuchen Sie, die Arme dabei kräftig an den Körper heranzuziehen, beim Zurückgehen folgen Sie der Bewegung der Stange. Dies können Sie ungefähr 5 Minuten so handhaben. Dann wechseln Sie die Bewegung und versuchen, die Stange bei der Bewegung verstärkt vom Körper wegzuschieben, bei der Bewegung zum Körper hin folgen Sie einfach der Stange, ohne Kraftaufwand. Auch diese Bewegung führen Sie 5 Minuten durch.
  • Anschließend sind die Beine dran. Hier eignen sich besonders Crosstrainer, die spezielle Stufen anbieten. So können Sie den Widerstand erhöhen und im Intervall trainieren. Jeweils für 1 bis 3 Minuten verstärken Sie den Widerstand, sodass Sie deutlich merken, dass die Muskeln trainiert werden. Dann gehen Sie mit dem Widerstand etwas herunter. Circa 1 - 3 Minuten gehen Sie etwas entspannter, dann steigern Sie den Widerstand wieder. Dieses Intervallprogramm können Sie für 15 - 20 Minuten trainieren.
  • Statt einer Erhöhung des Widerstandes können Sie auch das Tempo erhöhen. Dies trainiert die Ausdauer besonders. Dabei sollten Sie immer den Puls im Blick behalten - er sollte sich in den Ruhephasen wieder etwas erholen.
Teilen: