Alle Kategorien
Suche

Was sind Pickelmale? - Begriffserklärung und Abhilfe

Wenn Sie unter Akne leiden oder gelitten haben, haben Sie vielleicht auch Pickelmale. Hier finden Sie einige Informationen was Pickelmale sind und was Sie dagegen tun können.

Kümmelöl hilft gegen Ihre Pickelmale.
Kümmelöl hilft gegen Ihre Pickelmale.

Was Sie benötigen:

  • Hautarzt
  • Kosmetikerin
  • Hauttypgerechte Pflege
  • Kümmelöl
  • Kaktusfeigenkernöl
  • Gesichtspeeling

Pickelmale sind unschön, was oft sehr belastend sein kann

  • Besonders störend und meist genauso belastend wie die Pickel selbst, sind Pickelmale.
  • Pickelmale sind unangenehme Überbleibsel von entzündeten oder auch unsachgemäß entfernten pickeln. Durch die Entzündungen oder das Ausdrücken von Ihren Pickeln entstehen kleine oder auch größere Narben, die man auch Pickelmale nennt.
  • Selbst wenn Ihre Akne oder Ihre Pickel erfolgreich behandelt werden können, ist es schwierig, schon bestehende Pickelmale weg zu bekommen.
  • Wie auffällig Ihre Pickelmale sind, ist abhängig von Ihrem Hauttyp und der Tiefe Ihrer Pickelmale. So können Pickelmale recht unauffällig und blass sein oder aber auch sehr sichtbar und dunkel verfärbt sein.

Das können Sie gegen Ihre Pickelnarben tun

  • Am besten ist es natürlich, wenn Sie dafür sorgen, dass Pickelmale gar nicht erst entstehen können. 
  • Deshalb sollten Sie auf keinen Fall an Ihren entzündeten Pickeln herumdrücken und Ihre Akne fachgerecht behandeln lassen.
  • Pflegen Sie Ihre Haut typgerecht und lassen Sie Ihre Pickel regelmäßig von einer ausgebildeten Kosmetikerin oder beim Hautarzt reinigen. Bevor Sie viel Geld für Produkte ausgeben, die nicht für Ihre Haut geeignet sind, sollten Sie sich beim Arzt, bei der Kosmetikerin oder in der Apotheke beraten lassen, welche Pflegeprodukte für Sie geeignet sind.
  • Wenn Ihre Pickelmale nur klein sind, kann es sein das sie von ganz allein wieder verschwinden. Dazu benötigen Sie allerdings etwas Geduld. Denn es kann ein paar Monate dauern, bis sich Ihre Haut erholt hat.
  • Es gibt auch einige Hausmittel, die Sie gegen Ihre Pickelmale einsetzen können. Machen Sie zwei Mal in der Woche ein sanftes Gesichtspeeling und cremen Sie Ihre Haut anschließend gut ein.
  • Betupfen Sie Ihre Pickelmale mehrmals am Tag mit etwas Kümmelöl oder Kaktusfeigenkernöl.
  • Bei großen oder tiefen Pickelmalen kann Ihnen Ihr Hautarzt helfen. Hier ist die Lasertherapie etwas das Ihnen helfen könnte.
  • Auch ein Fruchtsäurepeeling, entweder ebenfalls beim Hautarzt oder auch bei der Kosmetikerin könnten Ihnen ebenfalls gegen Ihre Pickelmale helfen.
Teilen: