Alle Kategorien
Suche

Was sind Organe?

Unter dem Wort Organ kann sich jeder etwas vorstellen. Meist denkt man jedoch lediglich an das Herz, die Leber, die Nieren und andere prominente Organe. Dabei sind Organe jedoch klar definiert und finden sich auch dort, wo nicht jeder daran denkt.

Ein Organ ist eine Funktionseinheit innerhalb des Körpers.
Ein Organ ist eine Funktionseinheit innerhalb des Körpers.

Das versteht man unter Organen

Organe beschränken sich freilich nicht auf Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse und andere gut "greifbare" Körperteile. Vielmehr sind sie überall im Körper zu finden - auch an versteckteren Stellen.

  • Ein Organ ist eine funktionelle Einheit des Körpers. Es besteht aus Funktionsgewebe, dem sogenannten Parenchym, und Bindegewebe, dem Struma. Das Funktionsgewebe besteht aus zum Beispiel Leberzellen oder Drüsengewebe. Ein Organ ist aus Gewebe aufgebaut, dieses wiederum aus Zellen. Mehrere Organe bilden ein Organsystem, diese wiederum einen Organismus.
  • Ein Organ liegt dann vor, wenn dieses in der embryonalen Entwicklung auf eine eigene Organanlage zurückgeht und eine eigene Entwicklung durchlaufen hat. Nicht nur höher entwickelte Organismen haben Organe, auch Einzeller und Pflanzen. Bei den Einzellern spricht man von Organellen.

Das sind die Organsysteme

Der Organismus des Menschen kann in verschiedene Organsysteme unterteilt werden, die wiederum aus verschiedenen Organen zusammengesetzt sind. Die Einteilung ist dabei nicht einheitlich - vielmehr gibt es verschiedene Systeme, in die die Organe eingeordnet werden können. Die folgende Einteilung ist also nur eine von mehreren. Einige Organe können zu mehreren Organsystemen gerechnet werden.

  • Ein wichtiges Organsystem ist das Herz-Kreislauf-System. Hierzu zählt nicht nur das Herz, sondern auch die Gefäße. Das Blut und die blutbildenen Organe bilden ein eigenes System. Zum Respirationssystem zählen unter anderem die Lunge und die Luftröhre, zum Nervensystem das Gehirn, das Rückenmark und die peripheren Nerven.
  • Zum Verdauungssystem gehören nicht nur der Verdauungskanal mit Speiseröhre, Magen und Darm, sondern auch die Leber und die Bauchspeicheldrüse. Das Urogenitalsystem lässt sich weiter in den Harnapparat mit Nieren, Harnblase und Harnwegen und das Genitalsystem mit den Geschlechtsorganen einteilen.
  • Das endokrine System umfasst alle Hormondrüsen, zum Beispiel die Hypophyse, die Nebennieren und die Bauchspeicheldrüse. Zum Lymphsystem gehören die lymphatischen Organe wie Milz und Thymus, außerdem natürlich die Lymphknoten.
  • Der Bewegungsapparat besteht aus Binde-, Stütz- und Muskelgewebe. Dazu gehören unter anderem Knochen, Sehnen, einzelne Muskeln und Bandscheiben. Die Haut ist ein Organ für sich.
  • Schließlich gibt es noch die Sinnesorgane, also die Augen, das Hörorgan im Innenohr, die Zunge - und auch die Haut ist ein Sinnesorgan.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.